3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

  

19.02. 2016, Stadthalle, Villach, AUT, EBEL, EC VSV vs HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana, Qualifikationsrunde, im Bild ein junger VSV Fan // during the Erste Bank Icehockey League Qualification round match between EC VSV vs HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana at the City Hall in Villach, Austria on 2016/02/19, EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Oskar Hoeher EXPA/ Oskar Hoeher

VSV verhindert Blamage in Ljubljana



Teilen auf facebook


Sonntag, 19.Februar 2017 - 19:37 - 55 Sekunden fehlten Olimpija Ljubljana, um sich sogar auf Rang 10 in der EBEL Tabelle zu schieben. Die Slowenen führten gegen den VSV mit 4:3, aber dann gelang den Kärntnern der späte Ausgleich. In der Verlängerung schoss dann Miha Verlic die Adler zum Sieg im letzten Auswärtsspiel des VSV in dieser Saison.

Die Hausherren, zum ersten Mal seit langem in der Erste Bank Eishockey Liga nicht Letzter, starteten mit Selbstvertrauen ins Heimspiel gegen den VSV, der seine Saison am Dienstag gegen Fehervar beenden wird. Das machte sich nach knapp zwölf Minuten bezahlt, als der beim VSV zum zweiten Mal im Einsatz befindliche Rene Swette einen Schuss von Aljaz Uduc nicht bändigen konnte, und sein Namenskollege Aljaz Chvatal den Rebound locker zum 1:0 verwertete. Im Powerplay traf einmal mehr Miha Verlic nach Pass von Corey Locke zum Ausgleich (13.), ehe Sacha Guimond die 2:1-Pausenführung herstellte (16.).

Abermals in Überzahl bediente Corey Locke Linienpartner Jan Urbas, der die Scheibe nicht im Tor unterbringen konnte, doch in Kapitän Eric Hunter einen Rebound-Verwerter fand (24.). Alte Verhältnisse stellte Gilbert Gabor nach 33 Minuten her, als sein Schlenzer aus dem hohen Slot perfekt zwischen Rene Swette und den rechten Pfosten passte und den Zwischenstand von 3:2 beim zweiten Kabinengang bedeutete.

Erstmals auf zwei Tore zog Laibach nach rund 49 Minuten davon, als abermals Gilbert Gabor vor dem Tor goldrichtig stand. Jan Urbas konnte verkürzen (56.), ehe Eric Hunter mit sechs Mann den Ausgleich erzwang (60.). Das Spiel drehte dann endgültig Miha Verlic, dem mit dem 5:4 in der 67. Minute der Doppelpack gelang.

HDD Olimpija Ljubljana – EC VSV 4:5 n.V. (2:1, 1:1, 1:2, 0:1)
Tore Ljubljana: Chvatal (12.), Guimond (16.), Gabor (33., 49.)
Tore Villach: Verlic (13./PP, 67.), Hunter (24. PP, 60.), Urbas (56.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga

hockeyfans.at der letzen 24h

Derby Samstag in der Alps Hockey League  Philipp Rytz bleibt weitere zwei Jahre beim SC Langenthal  Passau Black Hawks zu Gast bei Altmeister Füssen  Dieter Kalt: Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit  Österreichs U20 muss in ein Entscheidungsspiel gegen Abstieg  Capitals gewinnen ersten Westauftritt in Innsbruck  Znojmo gewinnt Schlagabtausch gegen Graz knapp  VSV mit erstem Sieg unter Trainer Markus Peintner  Salzburg gewinnt auch das vierte Duell gegen den KAC  Black Wings feiern Shootoutsieg über Zagreb  Saisonende für Black Wings Stürmer  Brandon Buck will Ingolstadt verlassen  München holt einen Ex-NHLer für die Abwehr  Olten verlängert mit Simon Barbero  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Vorschau auf die Freitagsrunde in der EBEL  Auch die DEL2 führt eine Regeländerung durch  Halbzeit: Löwen gegen Crimmitschau und Frankfurt  München siegt nach starker Leistung in Wolfsburg 

News in English

Tight matches in the EBEL on Friday  Derby Saturday in the Alps Hockey League  Champions Hockey League Final Four determined on Tuesday  EBEL heads into a busy December  Sterzing with another big win against Neumarkt  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Video: EBEL erklärt vereinfachte Interpretation bei Goalie Interference  Znojmo zittert Sieg in Villach über die Zeit  Saisonende für Black Wings Stürmer  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Jetzt hat auch die DEL eine Lex Leggio