4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

  

Tormann Michael Ouzas (EHC Liwest Black Wings Linz)  EHC Liwest Black Wings Linz vs HCB Suedtirol Alperia BWL Reinhard Eisenbauer

Für Linz geht es in Bozen ums Heimrecht



Teilen auf facebook


Samstag, 18.Februar 2017 - 18:31 - Zwei Mal in Folge verloren haben die Linzer, vier Mal in Folge die Foxes aus Bozen. Am Sonntag treffen die beiden zuletzt wenig erfolgreichen Teams aufeinander. Für die Black Wings geht es dabei darum, das Heimrecht fürs Viertelfinale zu fixieren, der HCB kämpft um den zweiten Sieg in der Zwischenrunde.

Der HCB Südtirol kassierte am Freitag die vierte Niederlage in Folge und liegt weiterhin abgeschlagen am Tabellenende der Pick Round. Fest steht, dass die Füchse auswärts in die Playoffs starten. In den verbleibenden zwei Spielen vor der „Postseason“ soll nun endlich wieder die Form gefunden werden, den Anfang macht das Heimspiel gegen Linz. Zwar verloren die Südtiroler vier von fünf Duellen gegen die Black Wings, an das letzte Heimspiel erinnern sie sich aber gerne: Ende November führten die Linzer zu Beginn des zweiten Drittels schon mit 4:1, um dann aber noch in regulärer Spielzeit mit 4:5 zu verlieren.

„Das Spiel gegen Linz wird sicher nicht einfach sein. Wir sind zurzeit an einem Tiefpunkt angelangt, aber versuchen uns Ziele zu setzen um wieder aus dieser Situation herauszukommen. Linz ist eine sehr starke Mannschaft und nicht gerade einer unserer Lieblingsgegner, trotzdem werden wir versuchen, das Beste zu geben, um endlich wieder einen Sieg zu feiern“, verspricht Markus Gander.

Die Linzer haben die beiden Partien nach der Nationalteampause jeweils mit einem Tor Unterschied verloren, am Freitag zog man zu Hause gegen Salzburg mit 3:4 den Kürzeren. Noch immer stehen die Stahlstädter auf einem Top-4-Platz, der ihnen zumindest für das Viertelfinale den Heimvorteil bringen würde. Um dieses Heimrecht zu fixieren fehlt den Linzern noch ein Sieg. Die vorzeitige CHL-Qualifikation ist hingegen in weite Ferne gerückt und ist auch bei Coach Rob Daum derzeit kein Thema: „Darüber machen wir uns im Moment keine Sorgen, sondern eher, dass unser Spiel nicht funktioniert im Moment, wie es soll.“ Seit gestern führen gleich zwei Angreifer der Linzer die Torjägerliste an: Brian Lebler und Dan DaSilva halten bei 31 Treffern und sind damit die besten Goalgetter der Erste Bank Eishockey Liga.

So, 19.02.2017: HCB Südtirol Alperia - EHC Liwest Black Wings Linz (17:00 Uhr)
Referees: BERNEKER, GRUBER, Ettlmayr, Schauer

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga