3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

  

19.02.2016, Tiroler Wasserkraft Arena, Innsbruck, AUT, EBEL, HC TWK Innsbruck die Haie vs EC KAC, Qualifikationsrunde, im Bild Thomas Hundertpfund (EC KAC) // during the Erste Bank Erste Bank Icehockey qualification round match between HC TWK Innsbruck  die Haie and EC KAC at the Tiroler Wasserkraft Arena in Innsbruck, Austria on 2016/02/19. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Jakob Gruber EXPA

KAC will gegen Innsbruck Heimrecht fixieren



Teilen auf facebook


Donnerstag, 16.Februar 2017 - 17:33 - Der KAC bleibt in der Pick Round das heißeste Team der Liga! Die Klagenfurter haben sich mit dem Sieg in Slazburg auf Platz 3 geschoben und damit weiterhin Chancen auf die CHL Qualifikation. Zuerst wollen die Kärntner aber morgen im Heimspiel gegen Innsbruck das Heimrecht fürs Viertelfinale fixieren.

Der EC-KAC hat derzeit den Blinker draußen! Die Kärntner gewannen am Dienstag auch ihr drittes Spiel im Februar in Salzburg mit 4:3 nach Verlängerung und verbesserten sich in der Tabelle der Pick Round auf Platz drei. Am Freitag empfangen die Rotjacken, die als einiges Team in diesem Monat noch unbesiegt sind, den HC TWK Innsbruck „Die Haie“. Mit drei Punkten können die Kärntner bereits das Heimrecht für das Viertelfinale fixieren. Außerdem ist man voll im Rennen um die Champions Hockey League Teilnahme 2017/18. Die Top 2 der Pick Round sind in der kommende Spielzeit in der Königklasse mit dabei. Und aktuell fehlen Klagenfurt nur zwei Punkte auf Platz 2. „Wir haben in der Pick Round eigentlich Woche für Woche Boden gutgemacht und konnten bereits drei Klubs überholen. Diesen Trend wollen wir auch in den finalen drei Partien bestätigen. Innsbruck hat sich in dieser Saison als ein für uns schwer zu bespielendes Team entpuppt, wir haben aber sehr genau analysiert, in welchen Bereichen wir ansetzen und wie wir vorgehen müssen, um erfolgreich zu sein. Ziel ist einer gut gefüllten Halle einen schönen Eishockeyabend zu bereiten.“, so Stürmer Stefan Geier. 2016/17 endeten bisher alle fünf Begegnungen mit Heimsiegen in regulärer Spielzeit.

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ zeigte in der Pick Round bisher zwei Gesichter: Zu Hause hui, auswärts …! Zuletzt gewannen Hunter Bishop und Company daheim das Tiroler Derby gegen den HCB Südtirol Alperia 4:2. Die Chance auf das Heimrecht im Viertelfinale blieb für die Haie damit intakt, drei Spiele vor Schluss fehlen dem HCI aktuell fünf Punkte auf Platz 4. „Wenn wir in der Abwehr weiter stabil bleiben, vielleicht sogar noch besser werden, können wir in dieser Saison noch viel Freude haben. Wir sind ein ganz unangenehmer Gegner“, erzählte Stürmer Hunter Bishop. Nun wartet auf die Haie der Trip nach Klagenfurt. Dort sind die Tiroler fast zum Siegen verdammt, will man noch Platz 4, der Heimrecht im Viertelfinale bedeutet, angreifen. Dafür müssen die Schützlinge von Rob Pallin aber auch ihren Auswärtsfluch beenden, denn man verlor die letzten vier Auswärtsspiele und kassierte dabei gleich 25 Gegentreffer! „In der Fremde spielen wir oft zu soft, vielleicht auch mit zu viel Respekt. Das müssen wir schleunigst ändern. Wir sind gefühlt schon im Playoff. Das müssen die Jungs nun verinnerlichen. Jetzt zählt es.“, weiß Innsbrucks Headcoach Rob Pallin, dem der gesamte Kader zur Verfügung steht.

Fr, 17.02.2017: EC-KAC – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (19:15 Uhr)
Referees: BABIC, SMETANA, Nagy, Nemeth.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Klagenfurter AC


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga