4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

photo_437066_20131022.jpg EXPA Peter Rinderer

Video: Eishockey aus der Sicht eines Spielers



Teilen auf facebook


Donnerstag, 16.Februar 2017 - 12:42 - Eishockey ist einer der schnellsten und dynamischsten Sportarten weltweit. Spieler erreichen Geschwindigkeiten von über 45km/h und erfahren Bodychecks, bei denen erhebliche Kräfte wirken.

Der EC Red Bull Salzburg verfolgt seit Juni 2015 die Vision, diese Energie der Sportart Eishockey besser spürbar zu machen - durch die Sichtweise des Spielers. Nun ist es gelungen, während eines LIVE-Wettkampfspiels beeindruckendes Videomaterial zu kreieren, durch das der Zuseher förmlich mitten in der Action am Eis ist.

Gemeinsam mit ServusTV wurde eine Kooperation mit dem spanischen Start Up First Vision geschlossen, die mit einer minimal kleinen "On-Body" Kamera ein technologisches Produkt zur Verfügung stellt, welches diese exklusiven Einblicke bereitstellen kann.

Nach den ersten Tests im Winter 2015 gelang der Erst-LIVE-Einsatz bei einem vollwertigen Erste Bank Eishockey Ligaspiel am 17.1.2016 (EC Red Bull Salzburg vs. HDD Olimpija Ljubljana). Die Zuschauer in der Eisarena Salzburg konnten durch ein LIVE-Funksignal auf den Videowürfel des Stadions die Perspektive des Spielers einnehmen.

Zuvor setzte die bedeutendste Liga der Welt, die NHL, POV-Kameras bereits im Training mit ihren Spielern und durch Schiedsrichter in Wettkampfspielen ein. Das Bereitstellen einer Athletenperspektive aber in einem Spiel, in dem es um alles geht, ist gänzlich neuartig.

Nach weiteren Entwicklungen hat der EC Red Bull Salzburg nun gemeinsam mit EPIC MINUTES PRODUCTION im Rahmen des Projekts "Player´s Perspective" einzigartige Athleten-Point-of-View Videoclips veröffentlicht, die den Zuseher die Intensität des Eishockeyspiels in einer Form spüren lassen, als stünde man gar selbst am Eis.

Weiterhin wurde beim Einsatz der auch "Jersey-Camera" genannten Technologie durch den Spieler Alexander Pallestrang (Verteidiger der Red Bulls, #6) am 9.12.2016 gegen den HCB Südtirol Alperia gar das erste Tor in einem Wettkampfspiel mit der POV-Kamera von First Vision erzielt.
Alexander Pallestrang - Red Bulls Verteidiger - On-Body Cam Träger: "Es ist toll, dass man durch diese neuartige Technologie den Sportfan die Energie auf dem Eis spüren lassen kann. Der Einsatz in Wettkampfspielen, in denen es um alles geht, ist meiner Meinung nach der nächste Schritt, die Sportart auch medial attraktiver zu machen."




passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM