4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

Brian Lebler (EHC Liwest Black Wings Linz) vor Jamie Fraser (UPC Vienna Capitals)  EHC Liwest Black Wings Linz vs UPC Vienna Capitals, Pick Round BWL Reinhard Eisenbauer

Capitals wollen die Black Wings abschütteln



Teilen auf facebook


Montag, 13.Februar 2017 - 15:24 - Auch wenn die Teams der Pick Round die Play Offs schon fixiert haben, in den letzten vier Spielen der Zwischenrunde geht es noch um etwas. Zum Beispiel ums Heimrecht und um die CHL Qualifikation. Morgen treffen die Vienna Capitals zu Hause auf die Black Wings aus Linz und wollen Platz 1 absichern.

Die UPC Vienna Capitals gönnten sich, während des International Breaks nur eine kurze Auszeit, sind bereits seit Donnerstag wieder zurück auf dem Eis. Am Dienstag wird es nun wieder ernst für die Wiener, zu Gast in Kagran ist der EHC LIWEST Black Wings Linz. Die beiden Vereine matchen sich im Fernduell mit Meister EC Red Bull Salzburg, der zeitgleich den EC-KAC empfängt, um Platz 1. Erst kurz vor der Liga-Pause standen sich die beiden Teams gegenüber, die Black Wings siegten damals zu Hause 5:3 und verkürzten im Saisonduell auf 2:3. Während der Leader vor eigenem Publikum zuletzt zwei Mal überzeugte und klare Erfolge über den HCB Südtirol Alperia (5:1) und den EC Red Bull Salzburg (4:2) feierte, waren für die Stahlstädter die letzten sechs Auswärtsspiele ein Wechselbad der Gefühle, Sieg und Niederlage wechselten sich nämlich im Kalenderjahr 2017 bisher ständig ab - zuletzt unterlag man in Innsbruck mit 2:4.

Im Vorjahr starteten die Caps nach dem Feber-Break mit einem Heimsieg, die Oberösterreicher hingegen verloren auswärts. Wien braucht drei Punkte um fix Erster zu bleiben und man hätte dann auch schon das Heimrecht für das Viertelfinale sicher! Die Black Wings benötigen drei Punkte, um an den Caps in der Tabelle vorbeizuziehen. Ob es für Linz für Platz 1 reicht, hängt vom Ausgang der Partie EC Red Bull Salzburg vs. EC-KAC ab. Die Wiener gaben zudem die Rückkehr von Nikolaus Hartl bekannt. Der 25-Jährige, der bereits von 2013 bis 2016 drei Jahre für die UPC Vienna Capitals auf Torjagd ging, kehrt damit nach 30 Spielen für die Straubing Tigers in der DEL wieder nach Österreich zurück. „Niki ist ein junger Spieler mit herausragendem Speed. Er wird uns weitere Kadertiefe bringen. Darüber hinaus ist Niki ein großartiger Teamspieler und harter Arbeiter“, weiß Capitals Headcoach Serge Aubin. Bei Linz muss Jung-Stürmer Stefan Gaffal unters Messer, danach folgen mindesten drei Wochen Pause. „Die Saison war schon zäh genug für Stefan und er darf nichts übers Knie brechen. Er ist noch ein sehr junger Spieler und wird noch jede Menge Chancenbekommen“, weiß Linz-Manager Christian Perthaler.

Di, 14.02.2017: UPC Vienna Capitals – EHC LIWEST Black Wings Linz (19:15 Uhr)
Referees: SMETANA, TRILAR, Nothegger, Rakovic.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
UPC Vienna Capitals
Liwest Black Wings Linz


Quelle:red/Erste Bank Liga