3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_421273_20130913.jpg EXPA / Thomas Haumer

Nächster neuer Stürmer für Bozen



Teilen auf facebook


Samstag, 11.Februar 2017 - 20:33 - Der HC Bozen hat seinen Kader wieder aufgefüllt. Nach den beiden Abgängen der letzten Woche und dem gestrigen Zugang von Andrew Yogan haben die Südtiroler heute einen weiteren neuen Mann vorgestellt. Der Kanadier Lindsay Sparks soll in der EBEL für Furore sorgen.

Denny Kearney hat inzwischen bei den Cardiff Devils ein Zuhause gefunden, seinen Ersatzmann haben die Foxes aus Bozen heute präsentiert. Lindsay Sparks wechselt aus der ECHL und AHL nach Südtirol und kommt mit dem Ruf eines blitzschnellen Stürmers in die EBEL. „Er kann ein Spiel in jedem Moment drehen“ so die Worte des Scouts der Anaheim Ducks, Steve Lyons, „er ist ein Angreifer, welcher imstande ist, das Publikum zu begeistern. Der Kanadier ist auch im Training ein harter Arbeiter und will sich immer weiter verbessern.”

In Bozen hofft man darauf, dass Sparks mit seiner Schnelligkeit das größere Eis in Europa ausnützen kann und seine Punkteausbeute ähnlich hoch ist wie in der ECHL. Dort scorte Sparks in 23 Spielen 26 Punkte (davon 12 Tore), in der AHL war er mit einem Tor und vier Assists aus 22 Spielen nicht ganz so auffällig. Doch es wäre nicht das erste Mal, würde man beim HCB einen Rohdiamanten aus einer niedrigeren Liga abschöpfen. “Ich freue mich auf diese Herausforderung und meine neuen Kameraden kennenzulernen – so die ersten Worte von Sparks als Bozner – über die die Stadt und die Fans wurde mir nur Positives berichtet. Ich werde Alles geben, um den Foxes auf dem hoffentlich langen Weg in den Playoffs behilflich zu sein und freue mich, in einem Top Team spielen zu dürfen“.




passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf