3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

  

20.12.2016, Hala Tivoli, Ljubljana, SLO, EBEL, HDD Olimpija Ljubljana vs EC KAC, 33. Runde, im Bild Jamie Lundmark of EC KAC // during the Erste Bank Icehockey League 33th round match between HDD Olimpija Ljubljana and EC KAC at the Hala Tivoli in Ljubljana, Slovenia on 2016/12/20. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Sportida/ Morgan Kristan

*****ATTENTION - OUT of SLO, FRA***** EXPA

Kann der KAC die Top 3 angreifen?



Teilen auf facebook


Freitag, 03.Februar 2017 - 16:14 - Gar nicht nach Wunsch verlief die Pick Round bislang für den italienischen Rekordmeister Bozen. Nur ein Mal konnten die Foxes bislang gewinnen und verloren auch gestern gegen den KAC. Morgen reisen sie nach Klagenfurt, wo die Rotjacken nach Höherem schielen und sogar weiterhin auf einen CHL Platz hoffen dürfen.

Der EC-KAC war der Gewinner der Donnerstag-Runde! Die Kärntner verteidigten mit einem 6:3-Sieg in Bozen Platz 4. Und nicht nur das, die Rotjacken kamen durch die gleichzeitigen Niederlagen des EHC LIWEST Black Wings Linz bzw. der UPC Vienna Capitals sogar bis auf vier Zähler an Platz 2 heran und mischen nun auch um ein Champions Hockey League Ticket wieder mit. Die Top 2 der Pick Round sind 2017/18 in der Königsklasse dabei!

Am Samstag treffen die Rotjacken erneut auf die Foxes, dieses Mal zu Hause. „Es war eine kollektive Leistung, wie zu Beginn der Pick Round: Wir blockten viele Schüsse und konnten im Powerplay drei Mal anschreiben, was für die Jungs sicherlich sehr wichtig war. Am Samstag erwartet uns erneut ein heißer Kampf, in dem wir unsere Leistung bestätigen müssen“, weiß Headcoach Mike Pellegrims.

Der HCB Südtirol Alperia steht in Klagenfurt bereits gehörig unter Druck, will man im Kampf um Platz 4 und ums Heimrecht für das Viertelfinale auch nach dem International Break noch ein Wörtchen mitreden. In der Pick Round lief es bisher noch nicht nach Wunsch für den Italienischen Rekordmeister, in fünf Runden gelang nur ein Sieg. In Klagenfurt kämpft die Truppe von Tom Pokel zudem gegen ihren Auswärtsfluch: Bisher konnten die Italiener im Kalenderjahr 2017 in der Fremde nämlich noch nichts gewinnen, sie verloren im Jänner gleich alle sechs Auswärtsspiele und erzielte dabei nur neun Treffer! „Wir müssen als Mannschaft agieren und den Vorgaben den Trainers folgen, dann wird der Erfolg zurückkommen, sonst wird es schwierig“, weiß HCB-Kapitän Alexander Egger.

Sa, 04.02.2017: EC-KAC – HCB Südtirol Alperia (19:15 Uhr)
Referees: SIEGEL, SMETANA, Angerer, Seewald.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga