2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

16.12.2016, Ice Rink, Znojmo, CZE, EBEL, HC Orli Znojmo vs EHC Liwest Black Wings Linz, 31. Runde, im Bild Patrik Nechvatal (HC Orli Znojmo) // during the Erste Bank Icehockey League 31st round match between HC Orli Znojmo and EHC Liwest Black Wings Linz at the Ice Rink in Znojmo, Czech Republic on 2016/12/16. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Rostislav Pfeffer EXPA/ Rostislav Pfeffer

Findet Znojmo eine Antwort gegen Fehervar?



Teilen auf facebook


Freitag, 03.Februar 2017 - 16:06 - Auch wenn Vizemeister Znojmo gestern gegen Szekesfehervar deutlich verloren hat, noch stehen die Tschechen auf einem Play Off Platz. Den wollen die rot-weißen Adler am Samstag verteidigen, wenn sie zu Hause gegen Fehervar antreten und Revanchegelüste verspüren.

Fehervar AV19 sorgt für Spannung im Kampf um die Play-off-Teilnahme. Die Ungarn besiegten am Donnerstag den HC Orli Znojmo klar mit 6:2 und verkürzten damit den Rückstand auf die „Roten Adler“ bzw. den letzten Play-off-Platz auf drei Zähler. Am Samstag bietet sich Istvan Sofron und Co. nun sogar die Chance sich zumindest vorübergehend ein Play-off-Ticket zu sichern. Mit drei Punkten in Znojmo wäre man Zweiter der „Hoffnungsrunde“, zumindest einmal für 24 Stunden… Vor allem Daniel Koger zeigte zuletzt mit drei Treffern groß auf. „Seine Sturmlinie war einfach unglaublich. Wir brauchen die Tore von unserer Top-Linie, nur so können wir die Spiele gewinnen. Man hat gesehen die Jungs wollen ins Play-off. Sie sind unsere Leader und Antreiber und müssen das auch die restlichen Saison und im nächsten Jahr sein“, weiß Headcoach Benoit Laporte. Die Ungarn haben nun vier Spiele in Folge immer gepunktet und dabei zwei Siege gefeiert. In Znojmo blieben die Ungarn bei 14 Antritten erst vier Mal siegreich, u.a. allerdings beim letzten Duell dort – kurz vor Weihnachten.

Der HC Orli Znojmo behauptete trotz der klaren Niederlage in Szekesfehervar seinen Play-off-Platz. Nun erwarten die Tschechen bereits am Samstag die Ungarn zu Hause zum Retourspiel. Vor eigenem Publikum hat der Vizemeister bisher beide Spiele der Zwischenrunde gewonnen, während die Teufel auswärts noch sieglos sind und dabei in 120 Minuten auch nur zwei Treffer erzielten. Mit einem Sieg könnten die Tschechen Platz 2 bzw. das letzte Play-off-Ticket vorm International Break absichern. Bei einer Nullnummer würde man aus den „Top 2“ rutschen. „In der Defensive machten wir zu viele Fehler und der Gegner hat das ausgenützt. Außerdem sind wir zu wenig eisgelaufen. Wir wollen gleich zurückschlagen“, so Stürmer Justin Dacosta.

Sa, 04.02.2017: HC Orli Znojmo – Fehervar AV19 (17:30 Uhr)
Referees: BERNEKER, STOLC, Gatol, Kaspar.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Fehervar AV19
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga