4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

30.12.2015, Stadthalle, Klagenfurt, AUT, EBEL, EC KAC vs HCB Suedtirol, 37. Runde, im Bild 1 zu 0 für den KAC durch Oliver Setzinger (EC KAC, #91) // during the Erste Bank Eishockey League 37th round match match betweeen EC KAC and HCB Suedtirol at the City Hall in Klagenfurt, Austria on 2015/12/30. EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Gert Steinthaler EXPA/ Mag. Gert Steinthaler

KAC will den HC Bozen abhängen



Teilen auf facebook


Mittwoch, 01.Februar 2017 - 15:50 - Es geht um den vierten Tabellenplatz, wenn der KAC am Donnerstag zu Gast beim HC Bozen ist. Die Rekordmeister ihrer Ländern sind in der aktuellen EBEL Wertung direkte Konkurrenten um jenen Rang, der am Ende der Zwischenrunde das Heimrecht fürs Viertelfinale bedeuten würde...

Zum Duell um Platz 4 und den Kampf ums Heimrecht für das Viertelfinale kommt es am Donnerstag zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem EC-KAC: Aktuell belegen die Italiener mit vier Punkten Platz 5, die Österreicher sind mit sechs Punkten Vierter. Die Foxes präsentierten sich zuletzt in echter Torlaune, besiegten zu Hause den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ im Tiroler Derby mit 8:5 und feierten damit ihren ersten Sieg in der Pick Round. Die Kärntner hingegen hatten zuletzt die „Hex“ am Schläger und trafen bei den 1:3-Pleiten gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ und Leader EC Red Bull Salzburg jeweils nur einmal. Auf die Defensive um Goalie Thomas Duba war bei den Rotjacken in der Zwischenrunde bisher aber Verlass, in 240 Minuten kassierte man erst sieben Treffer, was den Bestwert in der „oberer Play-off“ bedeutet.

Die Italiener hingegen sind mit 18 Gegentreffern die Schießbude der Liga. „Wir sind hinten zu offen, offensiv aber recht gut. Im letzten Drittel haben wir zuletzt aber viele Schüsse geblockt und sind nun froh den ersten Sieg in der Pick Round in der Tasche zu haben“, weiß HCB-Crack Anton Bernard. In der Erste Bank Eishockey Liga gewann der Italienische Rekordmeister bisher acht von neun Heimspielen gegen Österreichs Rekordmeister, u.a. zuletzt drei Mal in Folge. „In Italien haben wir uns in der Vergangenheit immer schwer getan, der HCB ist eine kompakte, gut organisierte Mannschaft, die gefährliches Umschaltspiel praktiziert. Für uns geht es darum, unserem Spielplan exakt zu folgen und auch die Chancen, die wir uns herausarbeiten, wieder effizienter zu nutzen“, berichtete KAC-Verteidiger Steven Strong. Im Saisonduell hat Bozen mit 3:1-Siegen die Nase vorne, allerdings waren alle Begegnungen hart umkämpft. Nur 48 Stunden später treffen sich die Teams in Klagenfurt erneut.

Do, 02.02.2017: HCB Südtirol Alperia – EC-KAC (19:45 Uhr)
Referees: BERNEKER, M. NIKOLIC, Nothegger, Seewald.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Liga