3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

  

30.12.2015, Tiroler Wasserkraft Arena, Innsbruck, AUT, EBEL, HC TWK Innsbruck die Haie vs EC Red Bull Salzburg, 37. Runde, im Bild vl.: Per Ledin (EC Red Bull Salzburg), Dave Liffiton (HC TWK Innsbruck  Die Haie) // during the Erste Bank Icehockey League 37th round match between HC TWK Innsbruck  die Haie and EC Red Bull Salzburg at the Tiroler Wasserkraft Arena in Innsbruck, Austria on 2015/12/30. EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Jakob Gruber EXPA/Jakob Gruber

Salzburg greift gegen HCI Platz 1 an



Teilen auf facebook


Montag, 23.Januar 2017 - 16:07 - Im einzigen Dienstag-Spiel trifft der EC Red Bull Salzburg zu Hause auf den HC TWK Innsbruck. Im Rennen um die Champions Hockey League-Startplätze nehmen die Red Bulls dabei auch die Tabellenführung ins Visier.

Nach dem gelungenen Auftakt in Bozen, in dem sich die Red Bulls im Schlussdrittel mit drei Toren einen 5:2-Erfolg verdienten, geht es schon am Dienstag weiter. Im Nachtragsspiel der ersten Runde gastiert Innsbruck im Volksgarten. Mit den Tirolern hat der Meister in dieser Saison schon unliebsame Erfahrung gemacht. In vier Saisonbegegnungen gewannen die Salzburger nur einmal und mussten sich zudem in den letzten zwei Spielen recht deutlich geschlagen geben. Dennoch ist Ryan Duncan zuversichtlich, vor eigenem Publikum punkten zu können: „Wir haben die kurze Pause gut genutzt und uns auf die wichtigste Phase der Saison gut vorbereitet. Für die Innsbrucker müssen wir aber besonders bereit sein, denn sie haben uns heuer doch einige Male zugesetzt. Speziell die Fehler aus den letzten beiden Spielen wollen wir nicht wiederholen. Wir erwarten aber neuerlich ein ‚big game‘.“

Mit einem Sieg in regulärer Spielzeit könnten die Red Bulls, die auf Zdenek Kutlak (Rücken), Manuel Latusa (Grippe), Daniel Welser (Gehirnerschütterung) und Brett Olson verzichten müssen, sogar wieder die Tabellenspitze übernehmen.

Die Innsbrucker verpatzten ihren Start in die Pick Round hingegen, lagen im Heimspiel gegen Wien nach lediglich 2:23 Minuten mit 0:2 zurück und verloren schlussendlich 2:4. Auch wenn es die vierte Niederlage in Folge war, wird der HCI brandgefährlich in Salzburg erwartet. „Wir haben uns früh die Chance auf Punkte genommen und dennoch war es am Ende sehr knapp. Wir werden die Lehren daraus ziehen und weiter an uns arbeiten. Salzburg ist natürlich ein Favorit auf den Titel. In dieser Saison haben wir aber immer sehr gut dagegen gehalten. Ich hoffe das gelingt uns auch nun wieder“, gibt sich Hunter Bishop vor der nächsten großen Hürde selbstbewusst.

Erste Bank Eishockey Liga, Nachtrag 1. Pick Round
Di, 24.01.2017: EC Red Bull Salzburg - HC TWK Innsbruck 'Die Haie' (19:15 Uhr)
Referees: GRUBER, LEMELIN, Nothegger, Schauer

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/Erste Bank Liga