photo_205190_20120120.jpg EXPA / Oskar Hoeher photo_205190_20120120.jpg

Znojmo gewinnt das Adlerduell und hofft aufs Viertelfinale



Teilen


Sonntag, 12.Februar 2012 - 20:04 - Die Adler aus Znojmo haben ihre Pflicht erfüllt, jetzt müssen sie abwarten. Die Tschechen gewannen das Adlerduell gegen den VSV mit 3:2 und bleiben mit diesem Sieg an der Spitze der Quali-Runde. Die Villacher hingegen müssen nun so richtig zittern, haben zwar eine schlechte Ausgangslage, können aber die Play Offs noch immer erreichen.


Die Spannung war bereits vor dem Spiel spürbar. Der HC Orli Znojmo und der EC REKORD-Fenster VSV benötigten im Kampf um ein Play-off-Ticket dringend zwei Punkte. Erst vier Sekunden waren in Tschechien gespielt, als Craig Weller Mike Danton attackierte. Nach dem Fight marschierten beide Spieler auf die Strafbank, um sich für einige Minuten abzukühlen. In der neunten Minute kam Villach zu einigen guten Chancen in Überzahl: Nach dem Schuss von Verteidiger Greg Kuznik scheiterte Derek Damon mit dem Rebound an Goalie Marek Ciliak. Nachdem Radek Haman und Co. zwei Überzahlspiele gekillt hatten, kamen die „Roten Adler“ 30 Sekunden vor der ersten Pause durch einen Rebound von Peter Kanko zum 1:0.

Zu Beginn des Mitteldrittels hielt Goalie Bernhard Starkbaum sein Team mit einer tollen Parade gegen Jan Seda, der alleine vorm Tor auftauchte, weiter im Spiel und auch Peter Pucher vergab alleine vor Starkbaum (26.). Radek Haman und Co. drängten auf ihren zweiten Treffer, aber praktisch aus dem Nichts traf Villach durch Rob Shearer (31.) zum 1:1-Ausgleich. Und die Gäste vergaben durch Shayne Toporowski (37.) sogar die Chance auf die Führung, der Stürmer scheiterte aber an Marek Ciliak.

Das Schlussdrittel begann perfekt für Znojmo! Nach nur 38 Sekunden brachte Martin Podesva sein Team wieder in Führung. Und die Tschechen erhöhten durch einen Blueliner von Antonin Boruta in Überzahl sogar auf 3:1 (49.). Im Finish wurde das Spiel aber nochmals richtig spannend, denn Mike Stewart setzte alles auf eine Karte und nahm im Überzahl seinen Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Eis: Zehn Sekunden vor dem Ende traf Markus Peintner zum 2:3. Der HC Orli Znojmo zitterte sich aber zum einem wichtigen Sieg und führt damit mit elf Punkten weiter die Tabelle der Qualifikationsrunde an. Villach ist nur noch Vierter und braucht nun ein Eishockey-Wunder, um ins Play-off zu kommen.

HC Orli Znojmo - EC Rekord Fenster VSV 3:2 (1:0, 0:1, 2:1)
Zuschauer: 2.654
Referees: KINCSES G.; HRIBAR M., NEMETH M.
Tore: KANKO P. (19:30 / SKADRA M., SEDA J.), PODESVA M. (40:38 / PUCHER P., STACH L.), BORUTA A. (48:30 / STEHLIK J., HAMAN R.) resp. SHEARER R. (30:41 / CRAIG M., RAZINGAR T.), PEINTNER M. (59:50 / MITCHELL K.)
Goalkeepers: CILIAK M. (60 min. / 36 SA. / 2 GA.) resp. STARKBAUM B. (60 min. / 40 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 14 resp. 30 (MISC - WELLER C.)

Die Kader:
HC Orli Znojmo: BARTOS D., BEROUN J., BORUTA A., CILIAK M., DANTON M., HAJEK D., HAMAN R., HAVLIK A., HRANAC J., KANKO P., KOMINEK T., LATTNER J., PANEC M., PLANEK M., PODESVA M., PUCHER P., SEDA J., SKADRA M., SOVA A., STACH L., STANEK A., STEHLIK J.

EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., CRAIG M., DAMON D., KASPITZ R., KÖFELER M., KUZNIK G., MITCHELL K., PEINTNER M., PETRIK B., PETRIK N., PEWAL M., RAZINGAR T., SHEARER R., STARKBAUM B., TOFF N., TOPOROWSKI S., UNTERLUGGAUER G., WELLER C., WIEDERGUT A., WIESER M.

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo


Quelle:Erste Bank Liga





News in English

Olimpija and Znojmo earn preseason wins  Dornbirn, Fehervar and Linz were successful  Detva stands no chance against Fehervar  Fehervar with big win against Miskolc  Znojmo loses match in Kladno   » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Kaderbewertung: Salzburg wie immer der logische Favorit  Kaderbewertung: Bozen hofft auf keinen großen Wurf  Auch die Linzer sollen für Graz keine Hürde sein  Selbstmordtragödie: Slowakische Eishockeylegende tot  Bernhard Stakbaum aus familiären Gründen ausgetauscht