photo_183376_20111025.jpg EXPA / M. Gruber photo_183376_20111025.jpg

99ers feiern Shutoutsieg in Znojmo



Teilen


Sonntag, 06.November 2011 - 19:55 - Die Graz 99ers scheinen einen Lieblingsgegner gefunden zu haben. Die Steirer gewannen auch das zweite Saisonspiel gegen Orli Znojmo souverän und eroberten mit dem 3:0 in Tschechien den achten Tabellenplatz zurück. Fabian Weinhandl mit seinem ersten Saisonshutout.


HC Orli Znojmo empfing Moser Medical Graz 99ers, jenes Team, gegen das es im ersten Spiel mit 7:1 mächtig Prügel gegeben hatte. Die beiden Teams versuchten sich zunächst erfolglos im Powerplay, doch dann tauchte einer aus dem nichts auf, den niemand auf der Rechnung hatte. Der Grazer Kristof Reinthaler erzielt seinen ersten Saisontreffer, weil ihn auch die Tschechen aus den Augen verloren hatten. Es hätte für die völlig konsternierten Hausherren noch schlimmer kommen können, doch Sven Klimbachers Schuss prallte von der Querlatte ab.

Ins Mitteldrittel startet Orli besser, doch Adam Havlik konnte einen Superpass nicht erreichen. Der Druck brachte Strafen mit sich, doch Graz stand gut und ließ nichts zu. Als die Gäste in Überzahl (4 gegen 3) waren, zeigten sie, wie es geht: Zdenek Blatny erkämpfte den Puck in der Ecke, Pass zu Brett Lysak und es stand 2:0. Jakub Stehlik und Guillaume Lefevbre brachten mit einem Faustkampf Emotionen in die Partie, 2+2++10 gab es für beide. Peter Pucher und Radek Haman scheiterten im Breakaway und es ging ins dritte Drittel.

Das mussten die Hausherren ohne ihren Headcoach auskommen. Znojmo nutzte seine Chancen nicht und bekam zu allem Überfluß auch noch einen Game Misconduct für Martin Podesva. Er hatte seinen Gegner in die Boards gecheckt. Das überstanden die Gastgeber fast, aber eben nur fast: Sechs Sekunden vor Ablauf der fünf Minuten traf Lysak zum zweiten Mal und das Spiel war entschieden.

HC Orli Znojmo - Moser Medical Graz 99ers 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)
Zuschauer: 2.252
Referees: ERD U.; SMEIBIDLO M., TRATTNIG R.
Tore: REINTHALER K. (07:45 / LEFEBVRE G.), LYSAK B. (27:42 / BLATNY Z., JARRETT R.), LYSAK B. (55:43 / DAHLMAN T., BLATNY Z.)
Goalkeepers: LANDSMAN F. (60 min. / 38 SA. / 3 GA.) resp. WEINHANDL F. (60 min. / 33 SA. / 0 GA.)
Penalty in minuten: 53 (GA-MI - PODESVA M., MISC - STEHLIK J.) resp. 40 (MISC - BLATNY Z., MISC - LEFEBVRE G.)

Die Kader:
HC Orli Znojmo: BORUTA A., HAJEK D., HAMAN R., HAVLIK A., HRANAC J., Jarusek R., KACETL O., KANKO P., KOMINEK T., LANDSMAN F., LATTNER J., PLANEK M., PODESVA M., PUCHER P., RIHA V., SEDA J., SKADRA M., STACH L., STANEK A., STEHLIK J., TROJAN J., VOSATKO L.

Moser Medical Graz 99ers: BISAILLON S., BLATNY Z., BUSQUE Y., DAHLMAN T., GANAHL M., HARAND P., IBERER M., JARRETT R., KLIMBACHER S., KONOVALOV A., LANGE H., LATENDRESSE O., LEFEBVRE G., LEMBACHER R., LYSAK B., MODERER K., REINTHALER K., VAN BALLEGOOIE D., WEINHANDL F., WILFAN M.

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
EC Moser Medical Graz 99ers
HC Orli Znojmo






News in English

No points for Ljubljana and Fehervar  Black Wings devastate KAC  Reunion in Ljubljana, Fehervar and Znojmo on the road  Under pressure: KAC needs points against Linz  99ers do it again at Villach, Salzburg and Vienna unbeaten  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Red Bull Salzburg gewinnt Spitzenspiel in Wien  Gallery 9:0! Black Wings schießen KAC ganz tief in die Krise  KAC setzt sein Trainerduo vor die Tür  99ers holen schon wieder einen Try Out Legionär  Linz Trainer Daum kein Freund der neuen Regeln