1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

BWL vs.VIC

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

12-13-aut-kaz-viveiros2.250.jpg Eisenbauer.com

Manny Viveiros: Der Aufstieg ist kein Muss



Teilen auf facebook


Donnerstag, 17.April 2014 - 5:54 - Sotschi hat Teamchef Manny Viveiros inzwischen abgehakt, in Korea dürfte er mit großer Wahrscheinlichkeit das letzte Mal als Trainer hinter der Bande des Team Austria stehen. Vor dem Turnierstart denkt er über die Angst vor dem Abstieg und den fehlenden Druck in Richtung Aufstieg nach.

Am Ostersonntag beginnt in Südkorea das B WM Turnier und Österreich kämpft dabei mit einer erzwungener Maßen runderneuerten Mannschaft um Punkte. Niemand weiß genau, was man von dieser Mannschaft erwarten kann, im Kampf um die Aufstiegsplätze werden die Österreicher von Experten allerdings nicht erwartet. Trainer Manny Viveiros hingegen träumt davon, in diesen Aufstiegskampf eingreifen zu können. "Es ist unser Ziel. Auch bei Olympia hatten wir Großes vor, am Ende waren wir leider weit davon entfernt. Aber: Der Aufstieg ist kein Muss", so Viveiros in einem Interview mit der Kleinen Zeitung.

Dass er durch Verletzungen, Beendigungen von Teamkarrieren und persönlichen Gründen nur noch wenige erfahrene Spieler zur Verfügung hat sieht der Teamtrainer durchaus auch positiv. "Wir werden auch nur dann eine Konstante in der A-Gruppe werden, wenn der Nachwuchs A-Niveau erreicht. Man braucht einen Pool aus 70 bis 100 Teamspielern, derzeit haben wir nicht einmal die Hälfte." Daher ist es gut, wenn neue Namen nachstoßen und Erfahrungen sammeln können.

In einer Mannschaft mit 13 WM Debütanten ist aber vieles möglich, nicht nur nach oben hin, sondern auch nach unten. Daher beschäftigt Viveiros auch der Gedanke "Abstieg". "Angst vor einem Abstieg hat man immer, da im Sport viel passieren kann. Aber ich habe Vertrauen in mein Team, da die Burschen mit so viel Freude und Leidenschaft bei der Sache sind", so der Trainer in der "Kleinen".

passende Links:

Offizielle Seite des IOC