RBS; Red Bull Salute Logo (c) Red Bull

ZSKA Moskau zittert sich zum Auftaktsieg



Teilen auf facebook


Samstag, 29.August 2009 - 6:39 - Etwas weniger Zuschauer als gestern, aber mit genauso guter Stimmung, warteten gespannt auf den ersten Auftritt von ZSKA Moskau in der Salzburger Eisarena.

Die spielten munter drauf los und trafen gegen die ZSC Lions schon nach acht Minuten bei 5:3-Überzahlspiel ins Netz. Die Schweizer nahmen den Kampf sofort an, mussten sie doch gewinnen, um noch Chancen aufs Finale zu haben. Die Russen waren spritziger und erarbeiteten sich insgesamt mehr Spielanteile. In Minute 16 erhöhten sie auf 2:0, mussten aber nur wenige Sekunden später den Anschlusstreffer hinnehmen. So ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt hatten es dann die Lions auf dem Schläger, sich aus dem Rückstand zu schießen. ZSKA Moskau brachte sich für einige Minuten durch Strafen selbst ins Hintertreffen und musste daher viel Kräfte raubende Unterzahl spielen. Und Zürich konnte glatt ausgleichen und war nun am Drücker. Dann aber fingen sich die Moskauer wieder und konnten kurz vor der zweiten Pausensirene den neuerlichen Führungstreffer fixieren.

Das gleiche Bild wiederholte sich im Schlussdrittel. Nur jetzt schnürten die Schweizer den ZSKA jetzt förmlich im eigenen Drittel ein, schossen unzählige Male auch in Überzahl aufs Tor. Die Russen konnten sich bei ihrem Goalie Nikita Bespalov bedanken, dass es letztlich bei der Führung blieb. Am Ende trafen die Moskauer noch ins leere Tor und fixierten den glücklichen 4:2-Endstand. Die Schweizer hätten sich allerdings zumindest den Ausgleich verdient, so mussten sie die zweite Niederlage im Turnier einstecken und spielen nun am Sonntag gegen Mannheim um den fünften Platz.

ZSC Lions - ZSKA Moskau 2:4 (1:2, 1:1, 0:1)
Tore: Bärtschi (16.), Monnet (31./PP) resp. Parshin (8./PP2), Kulyash (16./PP), Dimitrakos (38./PP2), Nikulin (60./EN)

passende Links:
ZSC Lions