3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

  

gepa-27080934060c.jpg Red Bull/GEPA

Junge Blues ringen DEL Rekordmeister nieder



Teilen auf facebook


Donnerstag, 27.August 2009 - 21:02 - Mit viel Bewegung auf dem Eis ging es beim Red Bulls Salute ins erste Gruppenspiel zwischen Adler Mannheim und Espoo Blues, und einige Hundert Zuschauer sahen schon in der dritten Minuten den ersten Treffer. Die Deutschen trafen im Powerplay zur ersten Führung und hatten auch in weiterer Folge die stärkeren Momente. Nach und nach wurde die Partie ausgeglichener, und Espoo Blues stellte noch im ersten Drittel den Ausgleich her.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts drehten die Finnen dann das Spiel schnell zu ihren Gunsten und trafen innerhalb von zwei Minuten gleich zweimal. Auch der Anschluss der Mannheimer ließ nicht lange auf sich warten, doch zur Halbzeit zogen die Blues wieder mit zwei Toren Vorsprung davon und sicherten sich zum Ärger vieler mitgereister Fans der Adler zur zweiten Pause die 4:2-Zwischenführung. Aufgrund vieler Strafen fielen bis zu diesem Zeitpunkt sämtliche Tore im Powerplay.

Im Schlussdrittel nahm das Spiel deutlich an Härte zu, und die Adler Mannheim verkürzten zunächst noch einmal auf 3:4 aus ihrer Sicht. Aber nur wenig später konterten die Finnen, die um einiges spritziger wirkten, und stellten in der 46. Minute den späteren 5:3-Endstand her.

Adler Mannheim - Espoo Blues 3:5 (1:1, 1:3, 1:1)
Tore: Trepanier (3./PP, 44./PP2)), Beardsmore (25./PP) resp. Laakso (13./PP, 29./PP2), Puustinen (21./PP), Immonen (23./PP), Lajunen (46.)

passende Links:
Espoo Blues