2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV


Färjestads fordert Kings im Salute Finale



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.September 2007 - 7:32 - Im zweiten Spiel des ersten Tages beim Red Bull Salute setzte sich nach einer spannenden Partie Färjestad mit 3:2 nP (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) gegen den HC Davos durch. 14 Penalties waren notwendig, bis der heutige Gegner der Red Bulls und der Finalgegner der L.A. Kings feststand.
Auch im zweiten Spiel des ersten Tages beim Salute-Einladungsturniers wurde die „feine Klinge“ ausgepackt. Beide Teams gingen ein hohes Tempo und sorgten mit erstklassigem Kombinationsspiel für Spannung von der ersten Minute an. Der amtierende Schweizer Meister ging durch den jungen Marc Wieser noch im ersten Abschnitt in Führung. Fabian Brunnström glich in Minute 25 aus. Für die erneute Führung von Davos sorgte Dino Wieser – im 4 gegen 4.

Im Schlussdrittel erhöhte Färjestad noch einmal das Tempo und hatte die größeren Spielanteile. Davos war mit seinem sehenswerten Kombinationsspiel aber immer wieder im Konter gefährlich. Leblanc, Guggisberg und Torschütze Dino Wieser scheiterten aber im Fastbreak am äußerst gut aufgelegten Färjestad-Goalie Heino-Lindberg. In der 51. Minute hatten die Schweden, im ersten Powerplay in Drittel drei, die Chance auf den Ausgleich, der auch zwei Sekunden vor Powerplayende fiel. Brunnström tauchte alleine vor Davos-Goalie Genoni auf und traf souverän zum Ausgleich. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende hatten dann die Schweizer die Möglichkeit, im Powerplay die Partie noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Färjestad verteidigte aber geschickt. Danach gab es sofort ein Shoot-out, das erst nach 14 Schützen zu Gunsten der Schweden entschieden war. Den entscheidenden Penalty verwertete Pirnes, Heino-Lindberg hielt im Anschluss gegen Davos-Stürmer Rizzi.

Heute, Mittwoch, trifft der EC Red Bull Salzburg auf HC Davos (17:30 Uhr). Um 20:45 Uhr steigt das Finale zwischen den L.A. Kings und Färjestad BK. Beide Partien sind live auf TW1 zu sehen.

Färjestad BK – HC Davos 3:2 nP (0:1, 1:1, 1:0; 1:0)
Tore Färjestad: Brunnström (25., 53./pp), Pirnes (60./entsch. Pen.)
Tore Davos: M Wieser (19.), D Wieser (34.)


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“