Färjestads fordert Kings im Salute Finale



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.September 2007 - 7:32 - Im zweiten Spiel des ersten Tages beim Red Bull Salute setzte sich nach einer spannenden Partie Färjestad mit 3:2 nP (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) gegen den HC Davos durch. 14 Penalties waren notwendig, bis der heutige Gegner der Red Bulls und der Finalgegner der L.A. Kings feststand.
Auch im zweiten Spiel des ersten Tages beim Salute-Einladungsturniers wurde die „feine Klinge“ ausgepackt. Beide Teams gingen ein hohes Tempo und sorgten mit erstklassigem Kombinationsspiel für Spannung von der ersten Minute an. Der amtierende Schweizer Meister ging durch den jungen Marc Wieser noch im ersten Abschnitt in Führung. Fabian Brunnström glich in Minute 25 aus. Für die erneute Führung von Davos sorgte Dino Wieser – im 4 gegen 4.

Im Schlussdrittel erhöhte Färjestad noch einmal das Tempo und hatte die größeren Spielanteile. Davos war mit seinem sehenswerten Kombinationsspiel aber immer wieder im Konter gefährlich. Leblanc, Guggisberg und Torschütze Dino Wieser scheiterten aber im Fastbreak am äußerst gut aufgelegten Färjestad-Goalie Heino-Lindberg. In der 51. Minute hatten die Schweden, im ersten Powerplay in Drittel drei, die Chance auf den Ausgleich, der auch zwei Sekunden vor Powerplayende fiel. Brunnström tauchte alleine vor Davos-Goalie Genoni auf und traf souverän zum Ausgleich. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende hatten dann die Schweizer die Möglichkeit, im Powerplay die Partie noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Färjestad verteidigte aber geschickt. Danach gab es sofort ein Shoot-out, das erst nach 14 Schützen zu Gunsten der Schweden entschieden war. Den entscheidenden Penalty verwertete Pirnes, Heino-Lindberg hielt im Anschluss gegen Davos-Stürmer Rizzi.

Heute, Mittwoch, trifft der EC Red Bull Salzburg auf HC Davos (17:30 Uhr). Um 20:45 Uhr steigt das Finale zwischen den L.A. Kings und Färjestad BK. Beide Partien sind live auf TW1 zu sehen.

Färjestad BK – HC Davos 3:2 nP (0:1, 1:1, 1:0; 1:0)
Tore Färjestad: Brunnström (25., 53./pp), Pirnes (60./entsch. Pen.)
Tore Davos: M Wieser (19.), D Wieser (34.)