1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

Red Bulls 06/07, Divis am Boden, Auswärts Eisenbauer.com

Startreffen beim Red Bull Salute



Teilen auf facebook


Mittwoch, 12.September 2007 - 15:57 - Nur noch knapp zwei Wochen, dann trifft sich die Eishockeyelite in Salzburg. Beim Red Bull Salute steht nicht nur Österreichs Meister im Rampenlicht, sondern auch die Gästeteams. Der HC Davos, Färjestads BK und die LA Kings werden mit vielen Stars nach Salzburg anreisen. Die Mozartstädter sind schon heiß auf dieses Highlight.
In weniger als zwei Wochen steigt das erste Saisonhighlight der Red Bulls, das internationale Einladungsturnier, in der Salzburger Eisarena. Die Hausherren haben mittlerweile das Vorbereitungsprogramm abgeschlossen und dabei vor allem mit dem Sieg beim stark besetzten Freundschaftsturnier in Lugano/Schweiz ihre internationale Bewährungsprobe vor dem Saisonstart mit Bravour bestanden. Nun gilt es, in dieser Form auch beim Red Bulls Salute am 25. und 26. September 2007 in der Salzburger Eisarena aufzutreten.

„Beim Red Bulls Salute trifft das beste nordamerikanisches Eishockey, die NHL, auf das beste Eishockey von Europa. Alle drei europäischen Teams sind aktuelle oder frühere Meister ihres Landes, wenn man so will, spielen wir ein Mini-Championsleague-Turnier. In Lugano haben wir einen Anfang gemacht, und bei unserem Turnier wollen wir wieder einen neuen Level erreichen“, verspricht Pierre Pagé, der Head Coach und Sportdirektor der Red Bulls, eine starke Vorstellung seines Teams.

Auch die anderen Turnierteilnehmer haben ihre Kader aufgestellt und fiebern dem Red Bulls Salute entgegen. Der HC Davos etwa hat mit seinem jüngsten und vorerst letzten Neuzugang noch einmal richtig zugeschlagen. Der 32-jährige finnische Verteidiger Janne Niinimaa unterschrieb für ein Jahr bei den Bündnern und kann auf die Erfahrung von 800 NHL-Spielen zurückgreifen. Insgesamt haben die Schweizer vier Legionäre in ihr Team integriert, beim schwedischen Vertreter Färjestad BK sind es derer fünf.

Aber auch die L.A. Kings werden sich in der kommenden Saison wieder auf europäische Unterstützung verlassen, im Moment zählt der Team Roster sieben Profis aus Tschechien, Slowakei, Russland, Lettland und Slowenien . auf den 20-jährigen Stürmer Anze Kopitar freuen sich bereits jetzt schon besonders die slowenischen Fans.

Der Auftakt beim Red Bulls Salute erfolgt am Dienstag, 25. September 2007, um 17:30 Uhr in der Salzburger Eisarena zwischen dem Gastgeber EC Red Bull Salzburg und dem „Stargast“ aus der NHL, den Los Angeles Kings.