2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

  

 MKL / eishockeybilder.com

Schweden gewinnt Thriller gegen Tschechien



Teilen auf facebook


Mittwoch, 14.Mai 2008 - 21:19 - Der erste Halbfinalist bei der WM in Kanada heißt Schweden! Die TreKronor rangen in einem engen und spannenden Viertelfinale die Tschechische Republik mit 3:2 nach Verlängerung nieder und treffen nun aller Voraussicht nach auf Kanada.Wie schon in der Zwischenrunde ging es auch im Viertelfinale zwischen Tschechien und Schweden knapp her. Beide Teams agierten auf Augenhöhe und lieferten sich einen ausgeglichenen Kampf, den am Ende die Skandinavier als Sieger verließen.

Für das erste Tor mussten die Fans bis tief ins Mitteldrittel warten. Dann gingen die Schweden in Front, kassierten aber drei Minuten später den Ausgleich. An der Gleichwertigkeit der Teams änderte sich bis ins Schlussdrittel nichts, in dem schließlich Tschechien durch einen Penalty Schuss in Front gingen. Doch auch sie konnten ihre Führung nicht verteidigen und Schweden gelang keine vier Minuten vor Schluss der verdiente Ausgleich.

Kein Wunder, dass diese spannende Partie in die Overtime ging, in der schließlich eine Strafe gegen Martin Erat die Entscheidung brachte. In ihrem Power Play machten die TreKronor großen Druck, wenngleich ihnen auch kein Tor gelang. Trotzdem war die Defensivabteilung Tschechiens dadurch durcheinander geraten und Mattias Weinhandl nützte das in der 64. Minute zum 3:2 der Skandinavier.

Damit stehen die Schweden im Halbfinale, wo sie aus dem Sieger der Partie Kanada - Norwegen treffen. Alles andere als ein Duell mit dem Rekordweltmeister und Titelverteidiger wäre somit wohl eine Überraschung.

Tschechien - Schweden 2:3 nV (0:0, 1:1, 1:1, 0:1)
Tore:
27:43 0:1 HORNQVIST P (STRALMAN A/BACKSTROM N) - PP
30:28 1:1 ROLINEK T (KOTALIK A/PLEKANEC T)
52:19 2:1 VRBATA R - Penalty
56:22 2:2 NILSON M (JOHANSSON M/WALLIN R)
63:15 2:3 WEINHANDL M (STRALMAN A/NILSON M)
Schüsse: 31:31
Strafminuten: 20:8


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“