3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

  

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Russland schlägt Schweden in letzter Sekunde



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.Mai 2008 - 0:50 - Einen Vorgeschmack auf das Viertelfinale lieferten Russland und Schweden in ihrem Zwischenrundenduell. Ein flottes Spiel, Schlägereien, viele Strafen und ein dramatisches Finale wurde geboten, am Ende blieb Russland dank Alex Ovechkin mit 3:2 erfolgreich!Was für ein Spiel! Russland und Schweden lieferten sich ein unglaublich intensives Spiel und fighteten buchstäblich bis zur letzten Sekunde um den Sieg, den sich schließlich die Sbornaja sicherte. Es war Alex Ovechkin 5,6 Sekunden vor dem Ende, der die drei Punkte fixierte.

Schon das erste Drittel hatte es in sich. Nicht nur ein Tor für Schweden, sondern viele Nicklichkeiten, eine Schlägerei und insgesamt 87 Strafminuten wurden aufs Eis gezaubert. Das machte bereits Lust auf mehr, ab dem zweiten Drittel wurde dann vor allem attraktives Hockey gezeigt.

Dieses führte die Sbornaja zuerst zum verdienten Ausgleich, ehe die Schweden 50 Sekunden vor der Pause erneut zuschlugen und sich 2:1 in Front schossen. Im letzten Drittel war daher Russland gezwungen, noch offensiver zu agieren und kam durch den erfahrenen Sergei Fedorov zum abermaligen Ausgleich.

Als bereits alles mit einer Verlängerung in diesem höchst attraktiven Spiel rechnete, schlug Superstar Alex Ovechkin zu. Ein Grinser huschte über das Gesicht des Angreifers, nachdem er 5,6 Sekunden vor Schluss die Scheibe im hohen Bogen ins Tor befördert hatte. Damit war der 3:2 Sieg der Russen perfekt, der bis dahin starke schwedische Goalie Henrik Lundqvist verlor noch einmal die Nerven und zerschmetterte seinen Schläger am Torgestänge. Die 10 Minuten Disziplinarstrafe schraubte die Strafen über die 100 Minuten Marke (105 Minuten).

Mit diesem Sieg bleibt die Sbornaja wie der stärkste Goldkonkurrent aus Kanada weiterhin ohne Niederlage bei diesem WM Turnier. Die Schweden haben schon einen Vorgeschmack aufs Viertelfinale geliefert. Leicht zu schlagen wird das TreKronor Team dann sicherlich sein...

Russland - Schweden 3:2 (0:1, 1:1, 2:0)
Tore:
07:15 0:1 WEINHANDL M (MARTENSSON T/LEDIN P)
32:14 1:1 SEMIN A (OVECHKIN A)
39:10 1:2 MARTENSSON T (FROGREN J)
44:57 2:2 FEDOROV S (ZARIPOV D)
59:54 3:2 OVECHKIN A (SEMIN A)
Schüsse: 42:30
Strafminuten: 39:66