ITA, Tragust, Goalie, in Action Eisenbauer.com

Frankreich überrascht Italien



Teilen auf facebook


Samstag, 10.Mai 2008 - 7:43 - Bislang war Frankreich der Prügelknabe bei der WM in Kanada, doch in die Relegation starteten die Les Bleus mit einem Paukenschlag. Gegen Italien gab es einen 3:2 Sieg und damit könnten die Franzosen tatsächlich den Klasserhalt schaffen. Ein Sieg fehlt dazu noch.Einen Schönheitspreis gewinnt man nicht in der Relegation, sondern Spiele. Und das tat Frankreich überraschender Weise gegen Italien. Die Franzosen waren das bessere Team und ließen sich auch von einem frühen 0:1 nicht abschrecken. Im Gegenteil: nachdem Italien in Führung gegangen war, drehten die Les Bleus auf, antworteten mit drei aufeinander folgenden Treffern und erhöhten so den Druck auf die Italiener.

Diese mussten riskieren, nahmen gegen Ende ihren Goalie vom Eis, doch der Anschlusstreffer von HCI Verteidiger Armin Helfer 8 Sekunden vor Schluss kam zu spät. Mit 2:3 verlor Italien dieses erste Match gegen den Abstieg und steht damit am Samstag im zweiten Duell mit dem Rücken zur Wand. Nur ein Sieg verlängert die Aufenthaltszeit in der A-Gruppe um noch mindestens ein Spiel, gewinnt Frankreich erneut, wird Italien den Weg in die Zweitklassigkeit antreten müssen.

Frankreich - Italien 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)
Tore:
08:00 0:1 PITTIS J (BORGATELLO C/de BETTIN G) - PP
09:09 1:1 TREILLE Y (BACHET V/AMAR B) - PP
39:30 2:1 AMAR B (ZWIKEL J/TREILLE S)
51:05 3:1 BORDELEAU S (AMAR B/DESROSIERS J) - PP
59:52 3:2 HELFER A (IANNONE P/SIGNORETTI A)
Schüsse: 40:25
Strafminuten: 18:14