2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV


Kazzinc entscheidet das letzte Spiel für sich



Teilen auf facebook


Montag, 21.Oktober 2002 - 6:23 - Im letzten Spiel des Turniers in Linz entschied der Kasachische Meister Torpedo Kazzinc die Partie gegen GKS Katowice sicher mit 7:1 für sich.

Es war beinahe ein "Geisterspiel" in der nur mehr mit knapp 100 Zuschauern gefüllten Linzer Eissporthalle. Das letzte Spiel des Turniers war nach dem Erfolg der Linzer am Nachmittag nur mehr Formsache und auf diese Art wurde es auch gespielt.



Torpedo Kazzinc galt als klarer Favorit für die Partie und machte auch schnell den Sack zu und stellte auf 4:0. Damit war die Parite entschieden und Kazzinc machte nur mehr das Notwendigste.



Dadurch kamen die Polen aber oftmals gut vor das Tor der Kasachen und erzielten aus einem Konter den vielumjubelten Ehrentreffer. Das Linzer Publikum hatte sich auch in dieser kleinen Anzahl auf die Seite des Aussenseiters geschlagen und unterstütze Katowice lautkräftig.



Die Kasachen liessen sich von alldem nicht beeinflussen, setzten noch einmal drei Treffer nach und siegten am Ende verdient mit 7:1, auch wenn GKS von den Zuschauern lautstark verabschiedet wurde.



Torpedo hat sich mit diesem Sieg den zweiten Platz in der Endwertung des Turniers gesichert, während Katowice ohne Punkte in Linz bleibt und als Tabellenvierter die weite Heimreise antreten muss.



GKS Katowice - Torpedo Kazzinc 1:7 (0:3, 0:1, 1:3)
Tore: 0:1 Vadim Rivel (4:04, Yessirkenov), 0:2 Maxim Komissarov (8:02, Strakatov), 0:3 Sergey Nevstruyev (17:55, kovalenko), 0:4 Oleg Kryazev (23:14, Polichshuk, Shemelin), 1:4 Tomasz Jozwik (49:16, Grobarczyk, Pohl), 1:5 Sergey Alexandrov (49:46, Polichshuk), 1:6 Fedor Polichshuk (53:34), 1:7 Sergey Alexandrov (59:19, Polichshuk


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“