1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

BWL vs.VIC

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO


Black Wings mit Sensationserfolg über Kazzinc



Teilen auf facebook


Samstag, 19.Oktober 2002 - 21:36 - Eine echte Sensation lieferte der österreichische Vizemeister Black Wings Linz in der Partie gegen den Kasachischen Serienchampion Torpedo Kazzinc. Die Oberösterreicher konterten die höher eingestufen Osteuropäer gnadenlos aus und siegten am Ende verdient mit 4:2, stehen damit vor dem Aufstieg in die nächste Runde.

Eine kräftige Leistungssteigerung zu den bisher in dieser Saison gezeigten Spiele brachte Vizemeister Black Wings Linz mit einem Bein in die dritte Runde des Continental Cups.



Gegen den kasachischen Serienmeister Torpedo Kazzinc galten die Linzer als Aussenseiter und man erwartete einen Sieg der Kasachen. Doch meistens kommt es ganz anders als man denkt.



Die Linzer legten ohne grossen Respekt los, doch es waren die Kasachen, die erwartungsgemäss vom ersten Bully an Druck ausübten. Aber die Black Wings hatten ein einfaches Mittel gegen die Gäste: schnell vorgetragene Konter!



Die Taktik ging voll auf und bereits nach 41 Sekunden staubte Podloski nach einem Schuss von Szücs und zuvor von Intranuovo zur frühen 1:0 Führung für die Black Wings ab.



Damit war aber noch lange nicht genug geschehen, denn die Kasachen zeigten ihr hohes technisches Können, dominierten die Partie, vergassen aber auf das Toreschiessen. Und so legten die Linzer noch zwei weitere Kontertore nach und führten zur ersten Pause sensationell mit 3:0!



Das Bild veränderte sich auch im Mittelabschnitt nicht: Kazzinc stürmte und hatte optisch grosse Vorteile, doch effizienter agierten die Hausherren. Auch im zweiten Drittel gelang ein Tor und so ging es mit einem beruhigenden 4:0 in den letzten Abschnitt.



Das letzte Drittel konnten die Oberösterreicher beruhigt angehen, aber die Kasachen setzten noch einmal alles auf Angriff und kamen bis auf 2:4 heran. Zu mehr Zugeständnissen waren die Linzer vor knapp 2.000 Fans nicht verfügbar.



Mit diesem 4:2 Erfolg stehen die Black wings mit einem Bein in der nächsten Runde. Am Sonntag gegen Grenoble benötigt man einen Zähler, um nach Belfast für die Runde 3 fahren zu können.



Der Sieg vom Samstag war auf alle Fälle die beste bisher gezeigte Saisonleistung der Linzer. Die Partie wirkte eher wie eine hochklassige Play Off Schlacht, als der Kampf um einen europäischen Cupbewerb.



Kazzinc wird nun hoffen müssen, dass die Black Wings am Sonntag ab 15:00 Uhr Federn lassen und sie sich doch noch den Turniersieg holen könnten. Die Kasachen treffen im letzten Spiel des Turniers auf Katowice und dürften mit den Polen keine Probleme haben.



Torpedo Kazzinc - Black Wings Linz 2:4 (0:3, 0:1, 2:0)
Tore: 0:1 Ray Podloski (0:41, Szücs, Intranuovo), 0:2 Martin Pewal (10:23, Judex, Peintner), 0:3 Christian Perthaler (17:43, Kuchyna), 0:4 Marc Szücs (24:49, Intranuovo), 1:4 Roman Kozlov (45:27, Antipov), 2:4 Sergey Alexandrof (56:26, Kovalenko)