3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

2
 
3

AVS vs.MZA

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB


WM: Aus für den Weltmeister gegen den Underdog Russland



Teilen auf facebook


Mittwoch, 08.Mai 2002 - 9:43 - Mit welcher Selbstsicherheit ging der Titelverteidiger Tschechien in das Viertelfinalspiel gegen Russland. Zurecht sogar, weil die Tschechen bis jetzt jedes WM-Spiel gewinnen konnten und die Russen noch nicht zu überzeugen vermochten.



Der Weltmeister gab von Beginn an den Ton an und erarbeitete sich Chancen im Minutentakt. Dabei waren sie aber nicht konsequent genug. Die russische Mannschaft war etwas effizienter und ging durch einen abgefälschten Schuss von Koznev (16.) mit 1:0 in die erste Pause.



Im zweiten Drittel waren die Tschechen weiterhin tonangebend und konnten durch Jan Hrdina prompt den Ausgleich markieren. Nur ein paar Minuten später war Valeri Karpov im Powerplay zur Stelle und es stand nach 40 Minuten 2:1 für den Aussenseiter.



Nach 22 Sekunden im 3. Drittel erzielte wiederum Valeri Karpov ein Tor. Danach stand die russische Abwehr, wie im gesamten Spiel, ausgezeichnet und lies den Weltmeister nicht mehr aufkommen.



Zum ersten Mal seit 47 Jahren haben die Tschechen ein WM-Halbfinale verpasst. Zu sicher war sich der Weltmeister gewesen und musste dafür eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Für Russland kommt es im Halbfinale auf ein Aufeinandertreffen mit Finnland.



In den Zusatzinfos gibt es die Statistik zum Spiel ...





Tschechien – Russland 1 – 3 (0 - 1, 1 - 1, 0 - 1)


Tore:
15.47 0 - 1 KOZNEV, Alexei (TKATCHENKO, Ivan; GUSKOV, Alexander)



23.58 1 - 1 HRDINA, Jan (HLINKA, Jaroslav; SYKORA, Michal)



28.27 1 - 2 KARPOV, Valeri (KALININ, Dmitri; KOVALENKO, Andrei) PP



40.22 1 - 3 KARPOV, Valeri (KOVALENKO, Andrei)




Schüsse: 37 bzw. 17
Strafen: 6 bzw. 14