Kanada ohne Probleme gegen Slowakei



Teilen auf facebook


Donnerstag, 02.September 2004 - 4:58 - Der grosse Titelfavorit bleibt beim World Cup of Hockey weiterhin souverän. Weltmeister Kanada gab sich gegen die Slowakei keinerlei Blössen und überrollte den Gegner förmlich mit 5:1, ist damit weiterhin sicherer Tabellenführer in der Nordamerika - Gruppe Ryan Smythe mag nicht der hübschste, aber mit Sicherheit einer der effektivesten Stürmer für das Team Canada sein. Der Flügel der Edmonton Oilers traf zwei Mal gegen eine von Verletzungen gebeutelte Mannschaft aus der Slowakei und führte den Weltmeister und Turnierfavoriten damit zu einem sicheren 5:1 Erfolg. Es war der zweite Sieg innerhalb von nur 24 Stunden!



Mit diesem Sieg haben die Kanadier bereits jetzt sicher gestellt, dass man im Viertelfinale zu Hause in Toronto spielen wird.



"Es ist ganz klar aufregend, wenn Du fühlst, dass Du was dazu beitragen kannst", sagte Smyth nach dem Spiel. "Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und jetzt heisst es, sich für den nächsten Schritt weiter zu steigern."



Auch Martin St. Louis zeigte sich in Scorerlauen, holte zum zweiten Mal in Folge ein Tor und einen Assist und damit zwei Punkte für die Kanadier. Die weiteren Torschützen für Kanada waren Joe Thornton und Simon Gagne.



Der Torschütze des Ehrentreffers für die Slowaken war Martin Cibak, der damit der erste Slowake überhautp ist, der einen Treffer beim World Cup erzielt. Im Jahr 1996 war die Slowakei gar nicht dabei.





"Wir wurden richtig bloss gestellt", sagte der Slowakische Verteidiger Zdeno Chara. "Sie kontrollierten das gesamte Spiel. Wir müssen besser als Team spielen. Wir haben zu viel in Einzelaktionen versucht und unseren Torhüter nicht unterstützt."



Doch bei den Kanadiern gab es nach dem Spiel auch lange Gesichter. Verteidiger Wade Redden musste im zweiten Drittel das Eis verlassen und wegen einer Verletzung das Spiel abbrechen. Der zweite angeschlagene Spieler binnen zwei Tagen. Ausserdem fällt auch Ed Jovanovski für das Turnier aus. er hat eine angeknackste Rippe und ein Knieverletzung erlitten. "Das ist Pech", meinte Verteidiger Adam Foote. "Wir haben einen so auseglichenen Kader, denn Scott Hannan sprang heute nur ein und machte eine tolle Partie".



Sollte sich Redden bis zum Samstag nicht erholen, wird wohl Jay Bouwmeester gegen Russland sein World Cup Debüt feiern.



Auch die Slowaken haben Verletzungsprobleme: Zigmund Palffy, Michal Handzus, Peter Bondra und Ivan Majesky fielen bereits verletzungsbedingt aus, mit Richard Zednik von den Montreal Canadiens wurde ein weiterer Slowake am Mittwoch aus dem Kader genommen. Zednik liegt mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus.



Die Zuschauer waren wieder zahlreich gekommen zum Spiel der Kanadier: 21.273 Fans im restlos ausverkauften Bell Centre waren aber nicht so laut, wie das noch am Vortag der Fall gewesen war.




Kanada - Slowakei 5:1 (2:0, 1:0, 2:1)
Zuschauer: 21.273
Tore:
1:0 Joe Thornton (3:02)
2:0 Ryan Smyth (Adam Foote, Vincent Lecavalier -4:43)
3:0 Simon Gagne (Martin St. Louis - 24:07)
4:0 Martin St. Louis- PP (Brad Richards, Adam Foote - 40:58)
4:1 Martin Cibak (Lubos
Bartecko, Branko Radivojevic - 44:53)
5:1 Ryan Smyth (Vincent
Lecavalier, Dany Heatley - 47:11)
Schüsse: 35:25