2
 
0

BWL vs.VSV

5
 
2

BWL vs.DEC

5
 
6

KAC vs.HCI

1
 
4

VSV vs.RBS

9
 
3

MZA vs.HCI

2
 
3

HCB vs.VIC

3
 
1

G99 vs.ZNO

0
 
3

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

VSV vs.BWL

0
 
0

VIC vs.MZA

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

DEC vs.G99

0
 
0

ZNO vs.HCB


Russlands Liga wird zum NHL Ersatz



Teilen auf facebook


Dienstag, 26.Oktober 2004 - 8:43 - Die Russische Eishockey Liga gilt bereits seit Jahren als zweitteuerste Liga der Welt. In keiner anderen Liga außerhalb der NHL gibt es so viel Geld zu verdienen und so große Teambudgets. Seit heuer erreichen die Werte neue Höhen, denn dank des NHL Lockouts langen auch die russischen Teams verstärkt zu.Vor allem der Tatarische Club AK Bars Kasan hat sich in dieser Saison extrem verstärkt. Schon jetzt spielen NHL Superstars wie Ilya Kovalchuk, Darius Kasparaitis, Ruslan Salei oder Nikolai Khabibulin bei Kasan. Das soll aber laut letzten Gerüchten nicht genug sein, den die Tataren angeln nun auch nach zwei Kanadischen Superstars.



Derzeit ist Kasan in Russland nur Tabellensechster und will daher laut Medienberichten weiter aufrüsten. Die beiden Kanadier Vincent Lecavalier und Brad Richards sollen zu AK wechseln. Beide haben mit den Tampa Bay Lightning in diesem Jahr den Stanley Cup gewonnen und standen auch im Team des World Cup of Hockey Siegers Kanada. Während Lecavalier beim World Cup MVP war, konnte Brad Richards diese Auszeichnung in der NHL einheimsen.



Trotz der vielen russischen NHL Stars ist Kasan enttäuschend in die Saison gestartet und hatte zuletzt sogar den russischen Nationaltreinaer Zinetoula Bilyaletdinov verpflichtet. Man will unbedingt den Meistertitel holen, denn die Stadt Basan feiert heuer ihr 1000-jähriges Bestehen und da würde ein Titel im eishockeyverrückten Russland nur gut tun.



Das Budget von Basan war zu Beginn der Saison mit 30 Millionen Dollar beziffert worden, dürfte aber erneut überschritten werden. Dank neuer Sponsoren soll man neben den oben genannten Kanadiern gerade einen weiteren großen Fang vorzubereiten. 6 Millionen Dollar hat man Stanley-Cup-Torhüter Khabibulin geboten, um bei den Tartaren aufzulaufen. Jetzt wartet man noch auf die Zusage der Superstars aus Nordamerika.

passende Links:

nhl.com


Quelle: