3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS


WM: Schweiz praktisch im Viertelfinale



Teilen auf facebook


Samstag, 03.Mai 2003 - 20:35 - Die Schweizer Nationalmannschaft hat erstmals in der Ära Krueger drei Partien bei einer Weltmeisterschaft gewinnen können. Nach dem 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) über Lettland sind die Viertelfinals praktisch erreicht.

Schweiz - Lettland 4:2 (1:1, 1:1, 2:0)
Die Entscheidung fiel in der ersten Hälfte des letzten Abschnitts. Adrian Wichser schloss in der 46. Minute die erste energische Schweizer Druckphase des gesamten Spiels mit dem 3:2 ab; 280 Sekunden später gelang Patrick Fischer mit dem 4:2 nach einer herrlichen Kombination mit Luca Cereda und Goran Bezina die Siegsicherung.


Patrick Fischer war eine der grossen Figuren im Schweizer Team. Letztmals waren ihm vor drei Jahren in St. Petersburg zwei Tore in einem Länderspiel gelungen - auch damals gegen Lettland, und wie 2000 öffnete dieser Sieg die Viertelfinalpforte. Stark spielte auch Verteidiger Beat Forster, dem in der 31. Minute der 2:2-Ausgleich gelang - nach einem bemerkenswerten Solo um drei Letten und Torhüter Naumow herum. Für Forster war es das erste Länderspieltor.



Noch steht die Schweizer Viertelfinalqualifikation rechnerisch nicht fest. Dänemark kann die Schweiz noch überholen, wenn es aus den verbleibenden Spielen gegen Schweden und Lettland vier Punkte holt. Aber auch die Schweizer haben in den verbleibenden zwei Zwischenrundenspielen am Sonntagabend gegen Kanada und am Dienstagabend gegen die Schweden die Möglichkeit, zu weiteren Punkten zu kommen.



Wenn die Schweizer, was wahrscheinlich ist, die Zwischenrunden- Gruppe auf dem 4. Platz beenden werden, bestreiten sie am Mittwochabend in Helsinki den Viertelfinal gegen Tschechien oder WM-Titelhalter Slowakei.



(Quelle: Aussendung SEHV)



Schweiz - Lettland 4:2 (1:1, 1:1, 2:0)
Tore:
1:0 P. FISCHER (S. BLINDENBACHER) - 03:11
1:1 V. FANDULS (O. SOROKINS) - 14:19 PP1
1:2 V. FANDULS (G. PANTELEJEVS/R. LAVINS) - 22:07
2:2 B. FORSTER - 30:46
3:2 A. WICHSER (V. WIRZ) - 45:15
4:2 P. FISCHER (G. BEZINA/L. CEREDA) - 49:55
Schüsse: 22:24
Strafen: 6:10 Minuten

passende Links:

hockeyfans.ch


hockeyfans.at der letzen 24h

Derbytime in der Vorarlberghalle  Tölzer Löwen lassen gegen Kassel aufhorchen  Graz 99ers feiern ersten Sieg in der Zwischenrunde  Innsbruck gewinnt Duell um Rang 4 gegen KAC  Fehervar mischt mit Sieg in Villach wieder voll mit  Zagreb überrascht mit Sieg in Salzburg  Dornbirn sichert sich das Play Off Ticket  Black Wings gewinnen erneut im Torfestival gegen die Capitals  Ausverkauf in Graz geht weiter: Nixon und Laakso gehen  Grabner gewinnt sein Debüt bei den New Jersey Devils  Pustertal erreicht das Alps Hockey League Play Off  Wichtiger Auswärtssieg für die VEU Feldkirch  Schmerzhafte Salzburger Niederlage in Gröden  Video: Wälder feiern ersten Sieg über AHL Meister Ritten  Zell verliert deutlich in Sterzing  Vorschau auf die EBEL Runde vom Sonntag  Vienna Capitals holen Emilio Romig nach Hause   Video: Dops sperrt Marchetti aus Bozen  Russland zittert sich zu Gold über Deutschland  KAC und Innsbruck kämpfen um Rang 4  Rekordmeister KAC meldet Matt Neal ab  Salzburg am Sonntag zu Hause gegen die Bären  Stephan Mair und Beni Winkler bleiben die Leuen-Dompteure  Capitals heiß auf die Heimrevanche gegen die Black Wings 

News in English

Showdown: Växjö and JYP to battle for the European Trophy  Asiago defeats Jesenice in a close game  Växjö Lakers and JYP Jyväskylä CHL Finalists 2018  CHL Semi-Finals: It’s the final Countdown  Yunost Minsk first team to qualify for 2018/19 CHL season  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

VSV gibt ein Update zum Zustand von Istvan Sofron  Michael Grabner bei den Pittsburgh Penguins ein Thema?  VSV Stürmer Sofron vor längerer Pause  Wiens MacGregor Sharp wechselt in die Schweiz  Michael Grabner wechselt nach New Jersey