3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS


WM: Titelverteidiger Slowakei kommt in Fahrt



Teilen auf facebook


Freitag, 02.Mai 2003 - 21:25 - Nichts zu lachen gab es heute Nachmittag für WM Gastgeber Finnland gegen Titelverteidiger Slowakei. Bis ins letzte Drittel lief alles erwartet, doch dann drehten die Slowaken auf und deklassierten die Finnen noch mit 5:1!

Slowakei - Finnland (1:1, 0:0, 4:0)
Der Titelverteidiger ist bereits im Viertelfinale! Mit einem klaren 5:1 Erfolg der Slowaken gegen Gastgeber und Goldfavoriten Finnland stellten die Titelverteidiger einmal mehr ihre Ambitioen auf die erneute WM Krone beeindruckend unter Beweis.



Angeführt von Doppeltoschützen Miroslav Satan konnten die Slowaken die optischen Vorteile der Finnen und auch die grössere Anzahl an Torschüssen gut kompensieren und fügte Gastgeber Finnland die zweite Niederlage in Folge zu.



Für die hochgelobten Finnen wird es nun schön langsam eng, denn in den letzten beiden Partien gab es jeweils Niederlagen und die Tordifferenz von 2:7 spricht keine positive Sprache für die NHL Stars aus Finnland.



Die Finnen zeigten zwar erneut schön anzusehendes Eishockey, doch sie wirkten nervös und vor allem zu verspielt. Oft wurde anstatt direkt den Weg zum Tor zu suchen, der Umweg eines schönen Passpiels gewählt. Zwar steigerten sich die Finnen im Mitteldrittel, doch es sollte am Ende nicht reichen.



Vor 13.209 Fans im Nachmittagsspiel gingen die Finnen bereits in der 4. Spielminute in Führung und alles schien nach Plan zu laufen, aber der Weltmeister kam zurück und schaffte nur 6 Minuten später den Ausgleich. Die Stimmung in der Halle, die immer lauer wurde, schien sich mit Fortdauer des Drittels auch auf die Finnen zu übertragen, denn auch im Mitteldrittel hatten die Slowaken mehr vom Spiel.



Schon in der Anfangsphase vergab der Titelverteidiger hochkarätige Chancen, doch es wollte einfach kein Tor gelingen.



So ging es mit einem 1:1 ins letzte Drittel, in dem die Slowaken früh in Front gingen. Nagy traf in der 43. Minute zum 2:1 und der Druck auf die Hausherren wurde immer grösser.



Schliesslich kam die grosse Satan-Gala, denn der Slowake scorte in der 51. und der 58. Minute, sorgte damit für das vorentscheidende 4:1 seiner Mannschaft. Der zweite Treffer des NHL Stars ging bereits ins leere Tor, da Finnland Coach Hannu Aravirta schon drei Minuten vor Ende der Partie alles auf eine Karte setzte und den Torhüter vom Eis nahm.



Doch davon liessen sich die Finnen nicht abbringen und das Tor der Suomi blieb weiterhin leer. Wieder ein Fehler, denn trotz doppelter Unterzahl schafften es die Slowaken, sogar noch auf 5:1 zu stellen und damit auch die Partie zu gewinnen.



Mit diesem Erfolg sind die Slowaken bereits im Viertelfinale dieser WM während Finnland weiterhin zittern muss. Am morgigen Sammstag geht es für die Finnen gegen die Ukraine. Ein Pflichtsieg, will man in die Runde der letzten Acht.



Weltmeister Slowakei hat nun einen Tag Pause und wird am Sonntag auf das Team Austria treffen.



Slowakei - Finnland 5:1 (1:1, 0:0, 4:0)
Tore:
0:1 O. JOKINEN (A. BERG/T. KALLIO) - 03:51
1:1 R. KAPUS (M. SATAN/R. SVEHLA) - 10:42
2:1 L. NAGY (V. ORSZAGH) - 42:56
3:1 M. SATAN (J. STUMPEL/R. SVEHLA) - 50:57 PP2
4:1 M. SATAN - 57:02 EN
5:1 M. HLINKA (R. SUCHY) - 58:33 SH1
Schüsse: 22:29
Strafen: 16:22

passende Links:

nhl.com