3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Titelverteidiger Tschechien spielt wieder um Gold



Teilen auf facebook


Samstag, 20.Mai 2006 - 21:51 - Wieder kein Gold für Finnland! Die Suomi waren der große Favorit auf den Titel bis sie auf Weltmeister Tschechien trafen. Die Tschechen werden je näher sie Gold kommen immer heißer und zeigten sich gegen die Suomi hocheffizient. Die Special Teams schossen den Titelverteidiger dann ins Finale: ein Shorthander, ein Power Play Tor und ein Empty Netter zum 3:1 gegen Finnland.Trotz holpriger Vorrunde ist Tschechien als erstes Team ins Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft 2006 eingezogen. Ein hart umkämpfter 3:1-Erfolg im Halbfinale gegen Finnland gibt den Tschechen die Möglichkeit, den Titelgewinn des Vorjahres zu wiederholen.

Finnlands 1:0-Führung aus dem ersten Drittel (9.) konnte Tomas Plekanec in der 29. Minute in Unterzahl ausgleichen. Die Entscheidung fiel erst in den Schlussminuten als Tschechiens Kapitän David Vyborny in Überzahl einen Schuss von Kaberle zum vorentscheidenden 2:1 abfälschte (57.). 46 Sekunden vor der Schlusssirene besiegelte Jaroslav Hlinka mit einem "empty-net"-Treffer den Finaleinzug.

(Hockeyweb.de)

Finnland - Tschechische Republik 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)
Zuschauer:
Schiedsrichter: Schütz (GER), Oskirko (RUS), Schröter (GER)
Tore:
08:03 1:0 Hahl Riku Ruutu Jarkko Nummelin Petteri)
28:26 1:1 PLEKANEC Tomas (IRGL Zbynek) - SH
56:17 1:2 Vyborny David Kaberle Tomas) - PP
59:14 1:3 HLINKA Jaroslav - EN
Schüsse: 34:21
Strafen: 45:37