2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Modusänderungen beschert Österreich Megalos für WM 2007



Teilen auf facebook


Freitag, 19.Mai 2006 - 22:33 - Die WM 2007 in Russland (Moskau und St. Petersburg) wird unter neuen Gesichtspunkten stattfinden. Vor allem die Gruppeneinteilung wurde geändert und nun anhand der Vierjahreswertung des IIHF durchgeführt wird. Somit bekommt das Team Austria im kommenden Jahr gleich eine "Hammergruppe".Heute wurden vom IIHF der Großteil der angstrebten Modusänderungen für die beiden nächsten Weltmeisterschaften angenommen. Auf Grund der großen Diestanzen in Russland und Kanada finden die Viertelfinalpaarungen nun neu innerhalb der Zwischenrundengruppen statt. Somit wird verhindert, dass man vor dem Halbfinale große Reisedistanzen überbrücken muss. Im Jahr 2007 wird somit erst ab dem Semifinale im Hauptspielort Moskau gespielt.

Alles beim Alten bleibt hingegen in der Relegation. Hier wird weiterhin in einer Vierergruppe gegen den Abstieg gespielt. Im Jahr 2007 wird dies in Moskau sein.

Und man kann fast davon ausgehen, dass Österreich im nächsten Jahr von Beginn an gegen den Abstieg spielen wird. Der IIHF beschloss, dass für 2007 und 2008 die Gruppeneinteilung nach der Weltrangliste durchgeführt wird, womit Österreich gleich bei seiner Rückkehr in die Weltelite in eine Hammergruppe rutschte. Wo diese Gruppe ausgespielt wird, ist noch unklar und wird vom IIHF und dem russischen Verband noch abgeklärt. Fix ist bislang nur, dass Russland in Moskau spielen wird.

Derzeit sieht es so aus, dass Österreich auf den aktuellen Weltmeister aus Tschechien, die USA und das disjährige Sensationsteam aus Weißrussland treffen wird und hat damit die mit Abstand schwierigste Gruppe des Turniers erwishct. Lediglich bei Tschechien könnte sich noch etwas ändern, die USA und Belarus sind bereits fixe Gegner im Jahr 2007.

WM-Gruppen 2007 - voraussichtliche Einteilung:
Gruppe A: 1. (derzeit Schweden), Schweiz, Lettland, Italien.
Gruppe B: 2. (derzeit Tschechien), USA, Weissrussland, Österreich.
Gruppe C: 3. (derzeit Kanada), Slowakei, Deutschland, Norwegen.
Gruppe D: 4. (derzeit Finnland), Russland, Ukraine, Dänemark.


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“