Ausrüstung von Ersatzgoalie Mayer auf Seiten der Linzer,  Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Sperren nach heißem Vorrundenabschluss



Teilen auf facebook


Donnerstag, 11.Mai 2006 - 11:06 - Die letzten Spiele der Vorrunde bei der WM in Lettland waren heiß umkämpft und es gab einige Reibereien, die heute nachträglich auch zu Sperren führten. Betroffen dabei auch ein Österreich Legionär: der Italiener Tony Iob wurde nach einer Schlägerei am Weg zur Kabine für 3 Partien und damit den Rest der WM gesperrt!Vier Spieler wurden nach dem abschließenden Spieltag der Vorrunde bei der WM in Lettland gestern noch gesperrt. Der IIHF reagierte dabei vor allem auf die Vorkommnisse bei der Partie zwischen Italien und der Ukraine.

Bei einer Schlägerei abseits des Eises, am Weg zur Kabine, kamen sich Tony Iob (ITA) und Sergei Klymentiev (UKR) in die Haare. Der KAC Stürmer wurde für drei Spiele gesperrt und schwächt sein Team damit im Kampf um den Abstieg, da er bei diesen Titelkämpfen nicht mehr eingesetzt werden kann. Der Ukrainer Klymentiev wurde für 2 Spiele gesperrt.

Der Russe Kirill Koltsov wird die nächste Partie nur von den Tribünen aus sehen, da es zu einem "physischen Kontakt" mit dem Referee bei der Partie gegen die Slowakei gekommen war.

Und zuletzt wird auch noch der Weißrusse Uladzimir Denisov für ein Spiel aussetzen müssen, da er mit einem Check von hinten gegen den Kasachen Litvinenko eine Verletzung riskierte.

Alle Strafen sind mit sofortiger Wirkung aktiv.