3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

img_7370.jpg

AHL Finale geht Best of Three weiter



Teilen auf facebook


Dienstag, 10.April 2018 - 5:32 - Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 und Titelverteidiger Rittner Buam sorgen derzeit für Hochspannung im Alps Hockey League Finale! Zwar wird der Meister auch am fünften Finalspieltag definitiv noch nicht gekürt, aber der erste „Matchpuck“ wird am Dienstag (ab 20:30 Uhr) in Asiago vergeben werden und das genau ein Jahr nach der Titelpremiere durch die Rittner Buam. Die ersten vier Finalspiele endeten mit Heimsiegen, nachdem den Gastgebern auch stets das erste Tor des Spiels gelang.

Die Titelentscheidung in der Alps Hockey League rückt näher! Vier Spiele der best-of-seven-Finalserie zwischen Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (1) und Titelverteidiger Rittner Buam (2) sind absolviert und die Serie ist beim Stand von 2:2 ausgeglichen. Beide Teams konnten ihre ersten beiden Heimspiele gewinnen und dies nachdem ihnen auch stets das erste Tor der Partie gelang. Und es geht auch gleich Schlag auf Schlag weiter: Am Dienstag steigt schon Finale Nummer 5 in Asiago. Es ist für beide Mannschaften das fünfte Match binnen neun Tagen! Zwar wird der Meister auch am fünften Finalspieltag definitiv noch nicht gekürt, aber der erste Matchpuck wird vergeben werden! Den Champion kennen wir frühestens nach Spiel 6 am Donnerstag in Klobenstein. Sollte der Meister auch dann noch nicht feststehen, muss ein entscheidendes, siebtes Finale am Sonntag in Asiago die Entscheidung bringen. In der Geschichte der Alps Hockey League stand erst einmal der Gewinner einer Playoff-Serie nach fünf Spielen noch nicht fest und zwar heuer im Viertelfinalduell FBI VEU Feldkirch vs. HC Pustertal Wölfe. Damals war Spiel 5 richtungsweisend: Die Italiener gewannen nämlich Spiel 5 auswärts im Ländle in der Overtime und machten dann in Spiel 6 daheim den Sack zu.

Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 und die Rittner Buam matchten sich auch im Vorjahr um den Premierentitel in der Alps Hockey League. Der Titelgewinn der Rittner Buam jährt sich nun am Dienstag zum ersten Mal: Am 10. April 2017 entschied die Truppe von Riku Lehtonen Finale Nummer 5 gegen die „Gelb-Roten“ zu Hause mit 3:1 für sich, nachdem man zwei Tage zuvor seinen bislang letzten Sieg in Asiago (4:3/OT) feierte, und schrieb damit Alps Hockey League Geschichte. Zuletzt glich Asiago aber einer Festung: Anthony Bardaro und Co. gewannen ihre letzten 18. Heimspiele und daheim alle drei Saisonduelle mit den Rittner Buam.

Alps Hockey League, Finale 5 (best of seven):
Di, 10.04.2018: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (1) vs. Rittner Buam (2) – 20:30 Uhr.
Referees: A. LAZZERI, OFNER, Basso, Bärnthaler.

Stand in der best-of-seven-Serie, ASH – RIT: 2:2.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga