3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

 GEPA/Red Bulls

Salzburgs Farmteamtrainer Curley im Interview vor dem Playoff-Start



Teilen auf facebook


Dienstag, 06.März 2018 - 7:51 - Am heutigen Dienstag, 6.3. startet für die Red Bull Hockey Juniors die Best-of-7-Viertelfinalserie in der Alps Hockey League. Gegner ist kein geringerer als der amtierende Meister Rittner Buam. Als Zweitbestes Regular Season Team 'pickten' die Südtiroler das Farmteam der Red Bulls. Die Juniors starten auswärts in Ritten, Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.

Vor dem Start der Post-Season haben wir Farmteamtrainer Matt Curley zum Interview gebeten und mit ihm über Entwicklung, die Liga und Gegner Rittner Buam gesprochen.

Wie würdest den Alps Hockey League Grunddurchgang zusammenfassen?
Alle 40 Spiele betrachtet, bin ich froh, wie die Regular Season verlaufen ist. Es ist aber mehr als nur die AHL-Saison. Wir haben Nationalteampausen, Spiele mit den Pro-Teams aus Salzburg oder München oder die Pause für die Olympischen Spiele, wo dem Team immer ein paar Spieler fehlen. Mit all diesen Umständen bin ich sehr glücklich über den siebten Platz. Von 17 Teams in der Liga haben wir zehn Mannschaften hinter uns gelassen, der Verdienst gebührt den Spielern. Von Spiel 6. bis Spiel 38. haben wir 67 von möglichen 99 Punkten geholt, das ist eine starke Leistung für dieses junge Team.

Es ist also keine Selbstverständlichkeit, dass man morgen gegen die Rittner Buam in das Playoff startet?
Nein, auf gar keinen Fall. Zu Saisonbeginn wurden wir glaube ich auf dem 13. Platz gehandelt. Wir haben viel mit der Mannschaft gesprochen, wussten wir könnten die Top 8 schaffen. Vom letzten Jahr haben wir ein paar Spieler im Team, die bereits Erfahrung im ersten AHL-Jahr sammelten. Der Leadership unserer Kapitäne, gepaart mit dem tollen Charakter und der Einstellung der Mannschaft hat es am Ende möglich gemacht, dass wir nun im Viertelfinale stehen.

Die Farmteam-Situation für Salzburg und München bringt auch ein paar Schwierigkeiten mit sich?
Ja, das stimmt. Es war nicht leicht, eher ungemein herausfordernd. Aber wir kennen unsere Position in der Organisation und unseren Job, der ist es, die Jungs auf Profi-Eishockey für Salzburg und München vorzubereiten. Das ist es auch, was die Jungs möchten. Das ist es, was wir als Coaches wollen. Man kann klarerweise nicht sofort oben mitspielen, aber man bekommt Chancen. Und gerade diese Situation bringt meinem Team die Schwierigkeiten. Es sind ja auch meine besten und erfahrensten Spieler, die ‚Call-Ups‘ bekommen. Es bringt jedoch zugleich meinen jüngeren Spielern mehr Eiszeit und bekommen ihrerseits Chancen, sich zu präsentieren. So war das heuer und die Spieler haben sich gut weiterentwickelt.

Die Juniors wurden von Ritten gewählt. Was erwartest du von der Best-of-7 Viertelfinalserie?
Ritten ist ein sehr starkes Team, amtierender Meister, spielte im Continental Cup und hat eine starke Regular Season hinter sich. Sie sind ganz klar ein qualitativ starker Gegner für uns. Wir spielen mit einer ‚Game-to-Game-Mentalität‘. Es ist immerhin nicht nach einem Spiel vorbei. Wir spielen im besten Fall sieben Spiele und so haben wir etwas Zeit Ritten alles abzuverlangen. Wir wollen in jedem Spiel alles herausholen, ihnen einen harten Wettkampf bieten. Wir wollen, dass sie sich alles verdienen müssen und wenn wir das tun, bringen wir uns selbst in eine sehr gute Ausgangsposition. Es wird aber schwer, ganz klar.

Alps Hockey League - Playoff Viertelfinale*:
Di, 6.3.18: Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors (20.00 Uhr)
Do, 8.3.18: Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam (19.15 Uhr)
Sa, 10.3.18: Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors (20.00 Uhr)
Mo, 12.3.18: Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam (19.15 Uhr)
Do, 15.3.18: Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors (20.00 Uhr), falls nötig
Sa, 17.3.18: Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam (17.30 Uhr), falls nötig
Di, 20.3.18: Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors, (20.00 Uhr) falls nötig

* von der Liga bestätigte Termine


Quelle:red/PM