gepa/red bulls

Salzburgs Farmteam schlägt den KAC in Klagenfurt



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.Februar 2018 - 16:52 - Im letzten Aufeinandertreffen der Red Bull Hockey Juniors auswärts beim EC-KAC II, setzten sich die Red Bulls nach anfänglichen Abschlussschwierigkeiten im Startdrittel, am Ende verdient mit 4:2 durch. Somit konnte die Mannschaft von Trainer Matt Curley erneut wichtige Punkte holen, schiebt sich in der Tabelle an Sterzing vorbei auf Platz 7.

In der Stadthalle Klagenfurt bissen sich die Red Bull Hockey Juniors im Startdrittel, wie schon zuletzt in Salzburg, die Zähne am starken Klagenfurt Schlussmann Jakob Holzer aus. In drei Überzahlsituationen fand man keinen Weg, die Scheibe zur Führung im Tor zu versenken. Überlegen spielten die Juniors in den ersten 20 Minuten, ließen ihrerseits kaum Chancen der Gastgeber zu. In Minute 24. brach Nico Strodel die Torsperre, traf nach Assist von Yannic Pilloni und Patrik Kittinger zur 1:0-Führung. Diese wehrte aber nicht lange, denn in nur 94 Sekunden drehte der KAC das Spiel und holte sich in Minute 27. die Führung. Flo Baltram traf zwei Minuten später und konnte den Spielstand ausgleichen. Mit einem 2:2 nach 40 Minuten ging es in die Pause, gerade auch, weil es das Farmteam verabsäumte, weitere Überzahlmöglichkeiten in Tore zu verwandeln. So versprach der letzte Spielabschnitt viel Spannung.
Christof Wappis, Topscorer der Juniors, besorgte die erneute Führung für die Red Bulls nach Zuspiel von Dario Winkler und Hagen Kaisler in der 43. Spielminute. Das Spiel wurde hitziger und dabei kamen sich Hammerle Simon und Soramies Samuel auch noch etwas in die Haare. Die Red Bull Hockey Juniors ließen sich aber von ihrem Spiel nicht abbringen, wussten um die Wichtigkeit der drei Punkte für das Playoff-Rennen und versuchten alles klar zu machen. Nico Wieser im Tor der Juniors hielt sein Team mit einer tollen Parade weiter im Spiel und auf der anderen Seite nutze Kapitän Victor Östling seine Chance. Der Schwede traf nach Zuspiel von Strodel und Kittinger zum 4:2, was zugleich den Endstand bedeutete. Nach dem gestrigen 6:2-Sieg gegen EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel empfangen die Juniors bereits am Mittwoch, 14.2., die Tiroler zum Rückspiel in der Eisarena Salzburg. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr.

Salzburgs Head Coach Matt Curley: "Die Spiele dieses Wochenende waren beide nicht leicht. Aber wir spielen um den Einzug in das Playoff und das 6-Punkte-Wochenende war sehr wichtig für uns. Im Powerplay müssen wir uns jedoch weiter verbessern. Kein Tor zu erzielen ist enttäuschend. Die Specialteams müssen den Vorteil zu nutzen und Tore für das Team erzielen."

EC-KAC II – Red Bull Hockey Juniors 2:4 (0:0, 2:2, 0:2)
Tore: Kurath (25.), Kreuzer (27.) resp. Strodel (24.), Baltram (29.), Wappis (43.), Östling (50.)




Quelle:red/PM