Eisenbauer

VEU Feldkirch siegt im Adlerhorst



Teilen auf facebook


Freitag, 29.Dezember 2017 - 7:48 - Mit einem 3:2 Auswärtserfolg in Kitzbühel holt die FBI VEU Feldkirch wertvolle Punkte und verteidigt Tabellenplatz Vier. Mit dem neunten Auswärtssieg vermasseln die Feldkircher dem neuen Coach der Adler das Heimdebüt.

Headcoach Michael Lampert sah die Leistung mit gemischten Gefühlen: „Wir haben in den ersten beiden Dritteln sehr gut gespielt. Im letzten Drittel haben wir keine gute Leistung gezeigt, so wie es schon in den letzten drei Partien der Fall war. Schlussendlich haben wir aber doch verdient gewonnen.“

In den ersten zwanzig Minuten gehen die Gäste aus Vorarlberg durch den Powerplay Treffer von Christoph Draschkowitz in Führung. Im Mitteldrittel legen die Feldkircher durch Tore von Tikkinen und Stanley nach und führen bis kurz vor der Pausensirene mit 3:0, ehe die Adler zum ersten Mal zuschlagen und durch Lidström verkürzen. Das Tor fällt in nummerischer Überlegenheit der Tiroler.

Das Schlussdrittel bringt zwar den Anschlusstreffer für die Hausherren, der VEU gelingt es aber den Vorsprung über die Zeit zu bringen und so die vollen Punkte aus dem Adlerhorst zu entführen.

Für die Feldkircher geht es nach einem spielfreien Wochenende bereits am Dienstag im neuen Jahr zur nächsten Auswärtsstation nach Zell am See.

EC „Die Adler“Stadtwerke Kitzbühel – FBI VEU Feldkirch 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)
Torfolge: 0:1 Draschkowitz (14 PP1), 0:2 Tikkinen (30), 0:3 Stanley (38), 1:3 Lidström (40 PP1), 2:3 Wirl (47).


Quelle:red/PM