photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Salzburgs Juniors mit Auswärtssieg in Neumarkt



Teilen auf facebook


Donnerstag, 21.Dezember 2017 - 7:18 - Nach einer langen Alps Hockey League Pause, gastierten die Red Bull Hockey Juniors am Mittwoch, 20.12. in Italien beim Tabellennachbarn HC Neumarkt Egna Riwega. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, setzte man sich am Ende verdient mit 3:2 durch. Stürmer Tobias Eder erzielt dabei seinen zweiten Saison-Hattrick. Es war das erste von fünf Spielen, die im Jahr 2017 für das Farmteam noch auf dem Programm stehen.

Farmteam Trainer Matt Curley ist es gewohnt, wenn Spieler zu den Profis in Salzburg oder München hochgezogen werden. Diese Situation zwingt ihn oft zu Rotationen. Gerade nach der langen Pause für die Weltmeisterschaft, bei dem zehn Spieler der Red Bull Hockey Juniors für Österreich bzw. Deutschland auf das Eis gingen, war die Freude groß, mit einer fast kompletten Mannschaft die Italienreise anzutreten. Nach einigen Einberufungen von EBEL-Coach Greg Poss (Wachter, Wappis, Egger, Birnbaum, Kainz & Winkler), fehlte am Mittwoch einzig Stürmer Dario Winkler.

Das Farmteam, mit neun Spielen weniger aufgrund einigen Ligapausen (Finnland, U20 Weltmeisterschaft), agierte von Beginn an voll konzentriert. Einige Unsicherheiten, gerade weil man lange nicht mehr zusammen auf dem Eis stand, sicherte den Gastgebern aus Neumarkt den 0:0-Pausenstand nach 20 Minuten.

Im zweiten Drittel agierten die Juniors um einen Tick stärker und wurden im vierten Überzahlspiel belohnt. Tobias Eder, zuletzt Kapitän der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich, traf nach Pass von Alex Lahoda und Emil Quaas zur verdienten 1:0-Führung. Keine zwei Minuten später traf Eder erneut, dieses Mal nach Assists von Birnbaum und Egger. Kurz vor der zweiten Pause verkürzte Neumarkt auf 2:1.

Der letzte Spielabschnitt begann mit einer Doppelstrafe für die Red Bulls - Lukas Schreier musste nach einem Bandencheck mit 2+2 in der Kühlbox Platz nehmen. Mit viel Einsatz überstand man diese Unterzahl unbeschadet. In Minute 52. war es dann erneut Tobias Eder, der mit seinem zweiten Saison-Hattrick den alten 2-Tore-Vorsprung wiederherstellte. In doppelter Überzahl machte man es besser als die Gastgeber und so verwertete Eder nach Pass von Wappis und Östling. Neumarkt gelang in weiterer Folge der Anschlusstreffer, den 3:2-Sieg der Juniors konnte dieser jedoch nicht mehr gefährden.

Salzburgs Head Coach Matt Curley: "Man hat heute gemerkt, das wir lange nicht mehr gemeinsam gespielt haben. Das wird nun von Spiel zu Spiel besser. Auf das gute Penalty Killing und der guter Powerplay-Ausbeute von heute können wir aufbauen. Die Jungs haben ihren Job gemacht und drei wichtige Punkte geholt."

Weiter geht es für die Red Bull Hockey Juniors bereits am 23.12., wenn man zu Hause HC Fassa Falcons (19.15 Uhr) in der Eisarena Salzburg empfängt.

HC Neumarkt Egna Riwega – Red Bull Hockey Juniors 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)
Tore: Wieser (38./PP1, 57.) resp. Eder (29./PP1, 30., 52./PP2)




Quelle:red/PM