3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

 Foto (Daniel Wachter)

Die Salzburg Juniors greifen wieder an



Teilen auf facebook


Dienstag, 19.Dezember 2017 - 12:30 - Nach einer langen Alps Hockey League Pause, die Red Bull Hockey Juniors hatten ihr letztes Spiel am 29.11.17 (2:1-Niederlage gegen Feldkirch), steigt die Mannschaft von Trainer Matt Curley nun wieder in das Ligageschehen ein. Am Mittwoch, 20.12. geht es für das Farmteam nach Italien zum HC Neumarkt Egna Riwega.

Die Red Bulls sind auf den 14. Tabellenplatz zurückgerutscht. Mit 22 Punkten aus 15 Spielen haben sie aktuell einen Zähler mehr auf dem Konto, als der morgige Gegner aus Neumarkt. Dabei hat das Farmteam, aufgrund der Pausen für die zwei Finnland-Turniere und der Pause für die U20 Weltmeisterschaft, neun Spiele weniger gespielt, als der Großteil der Alps Hockey League Teams. Für die Juniors heißt es nun, den Spielrhythmus wieder zu finden. Trainer Matt Curley kann auf fast alle Spieler zurückgreifen: „Die Mannschaft konnte aufgrund Einberufungen ins U20-Nationalteam (fünf Deutschland, fünf Österreich), sowie Call-Ups zu den Profis (Winkler, Kainz, Wachter, Wappis, Birnbaum, Egger) lange nicht mehr komplett trainieren. Jetzt haben wir viele Spiele in kurzer Zeit, und wollen zeigen, wo unser Platz in der Liga ist. Die Mannschaft ist auf alle Fälle bereit.“

In der Weihnachtszeit befindet sich die Alps Hockey League in der ‚Regionalgruppenphase‘: Zusätzlich zum Grunddurchgang (einfache Hin- & Rückrunde), treffen die Juniors in der Gruppe Ost in acht Spielen auf HDD SIJ Acroni Jesenice, HK Olimpija Ljubljana und EC-KAC II. Matt Curley erwartet sich gute Spiele gegen die Teams aus Slowenien: „Jesenice und Laibach sind beides Playoffkandidaten und gute Gegner für uns.“ Zusätzlich zu diesem engen Spielplan rund um Weihnachten und das neue Jahr, holen die Red Bull Hockey Juniors ihre verpassten neun Spiele im Jänner 2018 nach. Von 20.12.2017 bis 31.01.2018 hat die Mannschaft mit 16 Spielen ein wahrhaftes Marathon-Programm vor sich. Insgesamt kommt jedes Team im Grunddurchgang auf 40 Spiele. Das Viertelfinale beginnt Anfang März 2018..

Head Coach Matt Curley: „Die Mannschaft konnte aufgrund Einberufungen ins U20-Nationalteam, sowie Call-Ups zu den Profis lange nicht mehr komplett trainieren. Jetzt haben wir viele Spiele in kurzer Zeit, und wollen zeigen, wo unser Platz in der Liga ist. Die Mannschaft ist auf alle Fälle bereit.“




Quelle:red/PM