3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_320147_20121214.jpg EXPA Oskar Hoeher

Nächstes Heim-Doppelwochenende für die Zeller Eisbären



Teilen auf facebook


Donnerstag, 02.November 2017 - 10:40 - Am kommenden Wochenende stehen für den EK Zeller Eisbären gleich zwei Heimspiele auf dem Programm. Nach der knappen Niederlage gegen Cortina, letzten Samstag, gilt es wieder fleißig Punkte zu sammeln um in Reichweite zu den Playoff-Plätzen zu bleiben. Zuerst geht es dabei gegen den HC Gröden, am Sonntag ist dann die VEU Feldkirch zu Gast in der Zeller Eishalle.

Die Südtiroler sind derzeit nur Tabellenfünfzehnter und damit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Um die Trendumkehr zu schaffen wurde nun, mit Radek Deyl, ein ehemaliger slowakischer Teamspieler für die Verteidigung verpflichtet. Ansonsten ist vor allem auf Jan McDonald, den Topscorer der Gäste, achtzugeben. In der Vorsaison wurden beide Begegnungen erst in der Overtime entschieden, jeweils zugunsten der Heimmannschaft. Gröden schaffte es letzte Saison nicht in die Playoffs.

Das Duell gegen Feldkirch ist ein echter Eishockey – Klassiker, dieses mal mit besonderer Brisanz. Die VEU und die Zeller Eisbären sind direkteTabellennachbarn und nur durch zwei Punkte getrennt. Die Vorarlberger konnten vier ihrer sieben Auswärtsspiele gewinnen und wollen auch in Zell am See anschreiben. Umgekehrt können die Eisbären einen Konkurrenten um die Playoff-Plätze auf Distanz halten. Für beide Mannschaften ist es also eine richtungsweisende Partie.

Nach diesem Wochenende wird sich jedenfalls zeigen wo die Zeller stehen. Mit zwei Heimsiegen ist man voll dabei, im Kampf um den direkten Playoff-Einzug, bei zwei Niederlagen rutscht man wohl vorerst ins untere Mittelfeld ab.

EK Zeller Eisbären - HC Gröden
Datum/Uhrzeit: 04.11.2017 – 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Alex Lazzeri, Andrea Moschen, Anze Bergant, Gregor Markizeti

EK Zeller Eisbären - VEU Feldkirch
Datum/Uhrzeit: 05.11.2017 – 16:30 Uhr
Schiedsrichter: Simone Lega, Simone Mischiatti, Nicola Basso, Julia Kainberger


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Derbytime in der Vorarlberghalle  Tölzer Löwen lassen gegen Kassel aufhorchen  Graz 99ers feiern ersten Sieg in der Zwischenrunde  Innsbruck gewinnt Duell um Rang 4 gegen KAC  Fehervar mischt mit Sieg in Villach wieder voll mit  Zagreb überrascht mit Sieg in Salzburg  Dornbirn sichert sich das Play Off Ticket  Black Wings gewinnen erneut im Torfestival gegen die Capitals  Ausverkauf in Graz geht weiter: Nixon und Laakso gehen  Grabner gewinnt sein Debüt bei den New Jersey Devils  Pustertal erreicht das Alps Hockey League Play Off  Wichtiger Auswärtssieg für die VEU Feldkirch  Schmerzhafte Salzburger Niederlage in Gröden  Video: Wälder feiern ersten Sieg über AHL Meister Ritten  Zell verliert deutlich in Sterzing  Vorschau auf die EBEL Runde vom Sonntag  Vienna Capitals holen Emilio Romig nach Hause   Video: Dops sperrt Marchetti aus Bozen  Russland zittert sich zu Gold über Deutschland  KAC und Innsbruck kämpfen um Rang 4  Rekordmeister KAC meldet Matt Neal ab  Salzburg am Sonntag zu Hause gegen die Bären  Stephan Mair und Beni Winkler bleiben die Leuen-Dompteure  Capitals heiß auf die Heimrevanche gegen die Black Wings 

News in English

Showdown: Växjö and JYP to battle for the European Trophy  Asiago defeats Jesenice in a close game  Växjö Lakers and JYP Jyväskylä CHL Finalists 2018  CHL Semi-Finals: It’s the final Countdown  Yunost Minsk first team to qualify for 2018/19 CHL season  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

VSV gibt ein Update zum Zustand von Istvan Sofron  Michael Grabner bei den Pittsburgh Penguins ein Thema?  VSV Stürmer Sofron vor längerer Pause  Wiens MacGregor Sharp wechselt in die Schweiz  Michael Grabner wechselt nach New Jersey