2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

 gepa/red bulls

Salzburgs Juniors feiern knappen Sieg über Fassa



Teilen auf facebook


Sonntag, 29.Oktober 2017 - 5:44 - Die Red Bull Hockey Juniors reisten am Samstag in die Dolomiten zum Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn Sportiva Hockey Club Val di Fassa. In der Alps Hockey League reichte den Salzburger ein Tor zum 1:0-Sieg in Italien, mit dem man die Siegesserie nun auf vier Spiele verlängerte.

Zuletzt lagen die Juniors gegen Neumarkt und den KAC II bereits nach wenigen Minuten im Rückstand. Dieses Mal erwischte man jedoch den besseren Start: Daniel Wachter netzte bereits nach 63 Sekunden zur frühen 1:0-Führung. Im Laufe des ersten Drittels erspielte sich Salzburg weitere Chancen, die der italienische Schlussmann Scola Gianni jedoch zu vereiteln wusste.

Das zweite Drittel glich einem Abbild der ersten 20. Minuten – Salzburg kreierte weiter Chancen, am Ende war bei Torhüter Gianni Schluss. Mit fast doppelt so vielen Torschüssen und der 1:0-Führung für Salzburg ging es in die zweite Pause.

Die letzten 20 Minuten begannen für die Red Bull Hockey Juniors mit einer doppelten Überzahl. Wie so oft fand man in Gianni seinen Meister. Vor knapp 600 Zuschauern im Fassatal lag das Spiel weiter auf Messers Schneide. Bei Chancen der Italiener war Salzburgs Daniel Fießinger, ebenso wie sein Gegenüber, zur Stelle. Das dritte Drittel verlief etwas ausgeglichener an Torschüssen, doch auch torlos. Am Ende feierte Fießinger sein erstes Saison-Shutout und wurde gemeinsam mit Torschütze Daniel Wachter zum Matchwinner.

Bullen Head Coach Matt Curley: "Wir steigern uns von Spiel zu Spiel. So haben wir heute einen Weg gefunden, ein enges Spiel zu gewinnen, was uns zu Beginn der Saison noch nicht gelang. Noch dazu auswärts, wo es immer etwas schwieriger ist. Daniel Fießinger hat auch grandios gespielt und so den Sieg für das Team festgehalten."

Nun sind die Red Bull Hockey Juniors seit vier Spielen ungeschlagen und vom Tabellenende ins Mittelfeld aufgerückt. Anfang November geht es mit einem Doppel-Heimspiel-Wochenende weiter. Danach folgt für die Red Bull Hockey Juniors erneut eine zweiwöchige AHL-Ligapause, wenn man zu zwei Turnieren nach Finnland reist.

Sportiva Hockey Club Val di Fassa – Red Bull Hockey Juniors 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
Tore: keine Tore resp. Wachter (2.)




Quelle:red/PM