2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

VEU erkämpft sich Sieg in Laibach



Teilen auf facebook


Montag, 23.Oktober 2017 - 6:03 - Die VEU Feldkirch gewinnt ersatzgeschwächt bei Olimpija Laibach und holt sich wertvolle Punkte. Eine Leistung die gar nicht hoch genug einzuordnen ist, musste man nach dem Spiel gegen Jesenice einen weiteren Ausfall beklagen. Daniel Fekete musste mit starken Kopfschmerzen, nach einem Check vom Vortag passen.

Das Spiel verlief in den ersten beiden Dritteln, zumindest im Ergebnis, fast spiegelbildlich wie das Spiel gegen Jesenice, tags zuvor. Nachdem die Drachen durch Zajc in Führung gingen, drehten die Feldkircher das Match noch im ersten Drittel zu ihren Gunsten. Dylan Stanley machte auf Zuspiel von Josi Riener und Kevin Puschnik den Ausgleich. In letzter Sekunde des Startdrittels traf dann Christoph Draschkowitz zur Führung für die Gäste.

Im mittleren Abschnitt gelang Dylan Stanley mit einem Shorthander die Führung um ein weiteres Tor auszubauen. Kurz danach trafen die Montfortstädter in einer doppelten Überzahl zweimal das Gestänge.

Mit der 3:1 Führung startete die FBI VEU Feldkirch in die dritten zwanzig Minuten. Mit vereinten Kräften schafften es die VEU Cracks diesmal die Führung über die Zeit zu bringen. Allein den Anschlusstreffer von Cepon gut fünf Minuten vor Spielende konnte man nicht verhindern.

Headcoach und VEU Manager Michael Lampert: „Wir haben super gespielt, vom Tormann bis zu den Stürmern, es hat jeder unglaublich gespielt und gekämpft. Ich bin wirklich stolz auf die Mannschaft. Die Punkte haben wir uns durch harte Arbeit verdient. Nun haben wir zwei Tage Pause um zu regenerieren.“

Somit nehmen die Feldkircher insgesamt vier Punkte aus Slowenien mit nach Hause und halten nun mit 17 Punkten aus 10 Spielen auf Rang 9 der Alps Hockey League. Weiter geht es mit dem Derby gegen die Lustenauer Löwen in der Rheinhalle am kommenden Samstag.

HK SZ Olimpija - FBI VEU Feldkirch 2:3 (1:2,0:1,1:0)
Torfolge: 1:0 Zajc (9), 1:1 Stanley (13), 1:2 Draschkowitz (20), 1:3 Stanley (33 SH), 2:3 Cepon (55)


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“