1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

BWL vs.VIC

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Sieg gegen KAC: Salzburg Juniors kommen in Schwung



Teilen auf facebook


Sonntag, 22.Oktober 2017 - 18:38 - Das zweite Spiel an diesem intensiven Wochenende konnten die Red Bull Hockey Juniors wie am Vortag für sich entscheiden. In Klagenfurt bezwang man das Alps Hockey League Schlusslicht EC-KAC II (Farmteam) mit 6:2.

Die Salzburger begannen das Spiel in Klagenfurt denkbar schlecht. Nur 16 Stunden nach dem Sieg im Penalty-Shootout (5:4) gegen HC Neumarkt Riwega, musste Nico Wieser nach 43 Sekunden das erste Mal hinter sich greifen. Im ersten Drittel wirkten die Salzburger in ihrem Spiel etwas schlampig. In der 6. Spielminute musste ein Salzburger sogar mit 2+2 für vier Minuten auf die Strafbank. Die Unterzahl verteidigte man stark und ein weiterer Gegentreffer konnte verhindert werden. Dann war es Nico Feldner der, 46 Sekunden vor der ersten Pause, den wichtigen Ausgleichtreffer zum 1:1 erzielte.

Im zweiten Spielabschnitt wurde Salzburg besser. Ein Doppelschlag durch Lahoda und Zimmermann in der 29. Minute nutze man zur 3:1-Führung. Erneut war es Alexander Lahoda, der nur kurze Zeit später mit seinem zweiten Treffer noch einmal nachlegte (33.). Kurz vor der Pause erzielten die Klagenfurter noch den Anschlusstreffer zum 4:2, mit dem es in die Pause ging.

Von Drittel zu Drittel schienen die Red Bull Hockey Juniors besser in das Spiel zu finden. So war es Nico Strodel, der nach Pass von Östling den alten 3-Tore-Vorsprung wiederherstellte. Mit einer leichten Überlegenheit spielten die Salzburger am Ende den Sieg trocken nach Hause. Den Schlusspunkt zum 6:2-Endstand setzte Samuel Witting nach Pass von Egger und Wappis.

Head Coach Matt Curley: "Nach der frühen Führung der Klagenfurter, haben die Jungs ab dem Ausgleichstreffer und zu Beginn des zweiten Drittels gut zurück ins Spiel gefunden. Am Ende haben wir uns von Drittel zu Drittel gesteigert und einen ungefährdeten Sieg eingefahren."

EC-KAC II – Red Bull Hockey Juniors 2:6 (1:1, 1:3, 0:2)
Tore: Feldner (20.), Lahoda (29., 33.), Zimmermann (29.), Strodel (45.), Witting (58./PP) resp. Wilhelmer (1), Kraus (39.)




Quelle:red/PM