3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

 Rechte vorbehalten.

Zeller Eisbären ringen KACII knapp nieder



Teilen auf facebook


Sonntag, 17.September 2017 - 9:20 - Im ersten Heimspiel in dieser Saison konnten sich die EK Zeller Eisbären in einer harten Partie gegen das Farmteam des Rekordmeisters EC KAC mit einem 4:3 durchsetzen.

Rasant begann das erste Drittel an diesem Abend in der Zeller Eishalle. Die Gäste aus Kärnten brachten von den ersten Sekunden an ein hohes Tempo in die Partie. Die Zeller konnten jedoch gut mithalten, mussten dann aber in der vierten Spielminute den ersten Führungstreffer der Gäste durch Philipp Kreuzer hinnehmen. Jussi Tapio war es dann aber, der kurze Zeit später die Hartgummischeibe sehenswert an den Gästen vorbeispielte und den Ausgleich für Zell fixierte. Als die Hausherren in der 12 Spielminute das erste Mal mit einem Mann mehr am Eis standen, folgte auch schnell der Führungstreffer. Christoph Herzog stellte im Powerplay auf 2:1! Die Freude auf Seiten der Zeller hielt allerdings nicht lange an. Ebenfalls im Powerplay war es Luca Rodiga, der die Partie egalisierte!

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Fans in der Zeller Eisbärenarena eine ausgeglichene, aber harte Partie. Erst in der 38. Spielminute bahnte sich der Puck den Weg an Zells Goalie Dominik Frank vorbei. Abermals Philipp Kreuzer brachte die Gäste aus Klagenfurt in Führung.

Im letzten Drittel erwischten die Zeller den besseren Start und konnten schnell den Spielverlauf bestimmen. In der 47. Spielminute war es dann soweit - Schernthaner traf zum 3:3 Ausgleich. Im weiteren Verlauf des Drittels lieferten sich die beiden Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch bis kurz vor dem Ende, als Petr Vala mit einem seiner genialen Schüsse die Fans in der Halle zum Jubeln brachte. Endstand 4:3!

EK Zeller Eisbären - KAC II 4:3 (2:2,0:1,2:0)
Torfolge:
0:1 4/EQ #91 Kreuzer Philipp (#23 Kurath F.; #98 Obersteiner D.)
1:1 6/EQ #17 Tapio Jussi (#97 Widen F.; # 18 Laine T.)
2:1 12/PP1 #26 Herzog Christoph (#57 Wilfan F.; #27 Dinhopel T.)
2:2 18/PP1 #71 Rodiga Luca (#65 Kernberger M.)
2:3 38/PP1 #91 Kreuzer Philipp (#23 Kurath F.; #98 Obersteiner D.)
3:3 48/EQ #24 Schernthaner Johannes (#16 Vala P.)
4:3 57/EQ #16 Vala Petr (#18 Laine T.)


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Derby Samstag in der Alps Hockey League  Philipp Rytz bleibt weitere zwei Jahre beim SC Langenthal  Passau Black Hawks zu Gast bei Altmeister Füssen  Dieter Kalt: Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit  Österreichs U20 muss in ein Entscheidungsspiel gegen Abstieg  Capitals gewinnen ersten Westauftritt in Innsbruck  Znojmo gewinnt Schlagabtausch gegen Graz knapp  VSV mit erstem Sieg unter Trainer Markus Peintner  Salzburg gewinnt auch das vierte Duell gegen den KAC  Black Wings feiern Shootoutsieg über Zagreb  Saisonende für Black Wings Stürmer  Brandon Buck will Ingolstadt verlassen  München holt einen Ex-NHLer für die Abwehr  Olten verlängert mit Simon Barbero  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Vorschau auf die Freitagsrunde in der EBEL  Auch die DEL2 führt eine Regeländerung durch  Halbzeit: Löwen gegen Crimmitschau und Frankfurt  München siegt nach starker Leistung in Wolfsburg 

News in English

Tight matches in the EBEL on Friday  Derby Saturday in the Alps Hockey League  Champions Hockey League Final Four determined on Tuesday  EBEL heads into a busy December  Sterzing with another big win against Neumarkt  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Video: EBEL erklärt vereinfachte Interpretation bei Goalie Interference  Znojmo zittert Sieg in Villach über die Zeit  Saisonende für Black Wings Stürmer  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Jetzt hat auch die DEL eine Lex Leggio