8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Kitzbühel holt jungen schwedischen Center



Teilen auf facebook


Montag, 07.August 2017 - 8:05 - Die Adler aus Kitzbühel haben heute bekannt gegeben mit dem 1996 geborenen Henrik Eriksson ein vielversprechendes Talent in die Gamsstadt gelotst zu haben.

Der 1,86 m große Eriksson genoss seine Ausbildung in den schwedischen Top-Jugend- und Juniorenligen. 2015/16 spielte er mit Mora IK in der SuperElit U20 und erreichte in 43 Spielen 47 Punkte (19 Tore und 28 Assists). Damit war er der viertbeste Scorer der Liga. Letzte Saison stand er 39mal im Aufgebot vom Meisterteam Mora IK in der Allsvenskan. Am Ende der Saison wechselte er nach Östersunds in die Division 1, um mehr Einsatzzeiten zu bekommen. Eriksson ist ein Spieler mit ausgeprägten Fertigkeiten, vor allem im offensiven Spiel und im Powerplay.

„Mit Henrik Eriksson haben wir unser Einkaufsprogramm abgeschlossen und glauben mit ihm, getreu unserer Philosophie junge, ehrgeizige, schnelle und technisch versierte Spieler zu verpflichten, einen weiteren jungen Spieler mit großem Potenzial gefunden zu haben“, so Vizepräsident Michael Widmoser.

Henrik Eriksson: „Ich freue mich sehr nächste Saison mit den Kitzbüheler Adlern in der AlpsHL spielen zu können und bin schon sehr gespannt auf die Liga und Kitzbühel. Ich fokussiere mich darauf bei jedem Training und bei jedem Spiel besser zu werden und mein Puckhandling zu perfektionieren. Dem Team will ich helfen viele Spiele zu gewinnen, dann werden wir sehen wie weit wir es in der Meisterschaft schaffen, natürlich ist das Erreichen der Play-Offs das Ziel.“

Headcoach Joe West: "Henrik ist ein weiterer junger Importspieler, der unserem Team eine Stütze sein wird. Er hat bereits auf hohem Niveau bewiesen, dass er sehr torgefährlich ist. 2015/16 wurde er in der schwedischen J20 SuperElit viertbester Scorer. Die Stärke dieser Nachwuchsliga zeigt sich daran, dass die 3 vor ihm platzierten Spieler von NHL-Teams gedrafet wurden, darunter ein Erst- und ein Zweitrundenpick. Er wird bei den Adlern eine offensive Rolle spielen und uns vor allem im Powerplay stärker und unberechenbarer machen.“


Quelle:red/PM