3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Wälder Kader mit einem Villacher Fragezeichen in der Abwehr



Teilen auf facebook


Dienstag, 01.August 2017 - 8:10 - Gut zwei Wochen vor dem ersten Testspiel ist ein Großteil des Alps Hockey League Kaders bereits bestätigt. Ein unsicherer Faktor bleibt allerdings die weitere Zukunft von Georg Waldhauser.

Fünf Saisonen hat der gebürtige Villacher bisher für den ECB bestritten. Georg Waldhauser ist bereits zu einem fixen Bestandteil der Wälder Verteidigung geworden. So plant die sportliche Leitung des Vereines auch für die kommende Spielzeit mit dem 24 Jährigen. Der Verbleib ist allerdings stark von der weiteren Ausbildung des jungen Routiniers abhängig. Sollte Waldhauser die Möglichkeit bekommen, Medizin zu studieren, müssen sich die Fans aller Wahrscheinlichkeit nach, von der #81 verabschieden. Bis diese Entscheidung endgültig fällt, trainiert der Verteidiger mit dem Rest der Mannschaft auf die kommende Saison hin.

Seit 2012 spielt Georg in grün-weiß-schwarz, zuvor war er bei Salzburg unter Vertrag. Gleich in seiner ersten Saison beim ECB konnte Waldhauser mit seinen Teamkollegen den INL Pokal in die Höhe stemmen. Zuvor war er mit den roten Bullen an zwei EBEL Titeln beteiligt und holte bei der U20 und U18 B-WM Bronze mit der österreichischen Auswahl. Der letzte große Erfolg war dann der zweite INL Titel mit dem EC Bregenzerwald im Frühjahr 2016. 160 Meisterschaftsspiele in der zweiten Liga hat der 24 Jährige bisher bestritten und ist ein wichtiger Pfeiler in der Wälder Verteidigung geworden. Seine Teamkollegen schätzen Waldhauser für seine freundliche Art, auch wenn er diese beim Gegner selten ablegt, wie Guntram Schedler verrät: „Georg ist ein ausgezeichneter Eishockeyspieler mit sehr guter Technik. Er kann Hits fahren, er fährt sie aber sehr angenehm für den Gegner, sehr fair. Waldi hat einen super Charakter und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Er ist ein Siegertyp und stellt sich immer hinter die Mannschaft.“


Quelle:red/PM