3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Bregenzerwald hat dritte Ausländerposition vergeben



Teilen auf facebook


Donnerstag, 27.Juli 2017 - 17:06 - Mit Juuso Mörsky kommt eine weitere Verstärkung aus Finnland zum EC Bregenzerwald. Der 28 jährige Stürmer war zuletzt in Norwegen verpflichtet und unterschreibt nun einen Einjahresvertrag beim letzten INL Meister.

Mörsky war ein Großteil der bisherigen Karriere in seiner Heimat tätig. In der zweithöchsten Spielklasse Finnlands, Mestis, waren KeuPa HT und Vaasan Sport unter anderem Stationen des Linksschützen. Mit letzteren holte Juuso 2011 und 2012 die Meisterschaft. Im Jahr der Titelverteidigung war er zudem der Spieler mit den meisten Assist während der Play Offs. Insgesamt sammelte Mörsky in 240 Mestis Spielen 54 Tore und bereitete 76 weitere vor. Zuletzt war der 28 Jährige in Norwegen bei Kongsvinger unter Vertrag und trat dort unter anderem gegen den ehemaligen Wälder Goalie Oskar Östlund an. Doch bei den Knights lief es alles andere als gut, gerade Mal ein Spiel wurde während des Grunddurchganges gewonnen. Mörsky hielt dem Team trotzdem bis zuletzt die Treue und war mit zehn Punkten Abstand, der beste Spieler seiner Mannschaft.

Diese professionelle Einstellung und die „Never give up“ Mentalität waren nicht zuletzt wichtige Gründe dafür, dass Mörsky bei Jussi Tupamäki ganz oben auf der Wunschliste stand: „Ich sehe in Juuso einen Anführer unserer jungen Mannschaft. Er ist ein Scorer, der für sein Team alles gibt. Trotz guter Angebote hat Juuso die letzte Saison bei Kongsvinger beendet. Auch ich durfte bereits mit ihm zusammenarbeiten. Seine Einstellung zum Sport ist sehr professionell, was ihn zu einem wichtigen Vorbild für die Kabine macht.“

Mörsky wird Anfang August nach Vorarlberg seine Zelte aufschlagen. Seine Frau und die 2 jährige Tochter folgen ihm ebenfalls nach Dornbirn. Für Oktober hat sich weiterer Nachwuchs angekündigt. Schon im Vorfeld stand Juuso für ein kurzes Interview zur Verfügung:

ECB: Herzlich Willkommen beim ECB Juuso. War dir unser Verein bereits bekannt?
Jusso: Ich habe bisher nur gute Dinge über den Club und das Umfeld gehört. Im Vorfeld habe ich mit Jussi Tupamäki und Antti Kauppila gesprochen, mit denen ich bereits in Finnland gearbeitet habe.

ECB: Dann war es bereits länger geplant?
Juuso: Im April haben wir das erste Mal über die Gelegenheit gesprochen, zum EC Bregenzerwald zu kommen und für dieses Team zu spielen. Es hörte sich sehr gut an und ich war von Beginn an interessiert.

ECB: Warum hast du dich gerade für den ECB entschieden?
Juuso: Meine letzte Saison war in jeder Hinsicht große Enttäuschung und ich brauchte eine Pause, bevor ich eine Entscheidung treffen konnte. Aber die Art wie der Verein sich um mich bemüht hat und sich um meine Familie kümmert, war ein großer Faktor bei der Entscheidung. Ich bin mir sicher, das hier ist der richtige Platz für mich und meine Familie.

ECB: Woher kennst du Jussi und welche Erfahrung hast du mit ihm?
Juuso: Jussi Tupamäki war vor einigen Jahren mein Coach bei KeuPa. Er ist hart, aber fair und er weiß wie man ein Team führt und Dinge richtig kommuniziert. Ich freue mich darauf, wieder mit ihm zu arbeiten.


Quelle:red/PM