4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 EHC Lustenau

Ein Finnen hütet das Tor in Lustenau



Teilen auf facebook


Montag, 22.Mai 2017 - 14:00 - Auf der Suche nach einem Ersatz für den nach Zell am See abgewanderten Torhüter Patrick Machreich wurde der EHC Alge Elastic Lustenau im hohen Norden fündig. In der kommenden Saison wird das Tor der Lustenauer vom Finnen Mikko Rämö gehütet. Für den in Lahti geborenen Torhüter ist Vorarlberg kein Neuland. In den Saisonen 2007/08 und 2008/09 war er in Feldkirch engagiert.

Der erfahrene Finne spielte sieben Saisonen gemeinsam mit EHC Legende Toni Saarinen bei den Pelicans Lahti. Anschließend wechselte er in die russische Liga. In der Saison 2006 spielte er mit Mora IK (Schweden) beim Spengler-Cup in Davos und wechselte während der Saison 2007 dann zur VEU Feldkirch. Nach seiner Zeit in Feldkirch zog es Rämö zurück nach Finnland, ehe er in der Saison 2015 beim EC Bad Nauheim in der zweiten Deutschen Eishockey-Liga anheuerte und zu einem der besten Torhüter der Liga avancierte. In der kommenden Sky Alps Hockey League Saison soll er beim EHC Alge Elastic Lustenau der notwendige Rückhalt für das Team sein.

Präsident Herbert Oberscheider ist zufrieden, dass es mit Rämö geklappt hat. „Wir haben mit einigen Torhütern gesprochen, doch Mikko war immer einer der Wunschkandidaten für unser Team. Mit seinem Können und seiner Erfahrung konnten wir den Abgang von Patrick Machreich kompensieren und freuen uns, dass wir nun mit Lukas Schluderbacher und Mikko Rämö über ein sehr starkes Torhütergespann verfügen“, so der Präsident.


Quelle:red/PM