3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

GRAZ,AUSTRIA,23.OCT.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Graz 99ers vs VSV Villach. Image shows Lukas Herzog (VSV).  Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo GEPA pictures/ David Rodriguez

EHC Lustenau holt einen Villacher ins Tor



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.April 2017 - 8:00 - Einen weiteren Neuzugang bestätigt heute der EHC Alge Elastic Lustenau. Lukas Schluderbacher ist einer der beiden neuen Torhüter bei den Stickern. Patrick Machreich kehrt aus persönlichen Gründen in seine Heimat nach Zell am See zurück.

Der 23-jährige gebürtige Villacher Lukas Schluderbacher begann seine Karriere beim VSV und konnte neben einigen Einsätzen beim Villacher SV auch als Kooperationsspieler bei Zell am See in den letzten Jahren einiges an Erfahrung sammeln.

Trainer Gerald Ressmann beschreibt Schluderbacher als reaktions- und reflexschnellen Torhüter, der seine Stärken schon oftmals unter Beweis stellen konnte: „Lukas durchschritt die gesamte Talenteschmiede des VSV. Trotz seines jungen Alters kann er schon auf sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Ich bin froh, dass er sich für die kommende Saison für unseren Verein entschieden hat. Mit viel Einsatz und Engagement hat er bestimmt die Möglichkeit, sich einen Stammplatz bei Lustenau zu erkämpfen“, so Coach Ressmann.

Wie bist Du zum EHC Alge Elastic Lustenau gekommen?
Schluderbacher: Ich erhielt einen Anruf vom Coach, Gerald Ressmann. Wir haben uns auf einen Kaffee getroffen danach ging alles ganz schnell.

Was hat Dich dazu bewogen, zum EHC Alge Elastic Lustenau zu wechseln?
Schluderbacher: Es ist kein Geheimnis, dass der EHC Alge Elastic Lustenau über eine sehr professionelle Organisation verfügt und alle Möglichkeiten bietet, sich weiterzuentwickeln. Deshalb war die Entscheidung für mich auch nicht schwer.

Wie würdest Du Deine letzte Saison beschreiben?
Schluderbacher: Es war für mich eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Ein Highlight war sicher dass ich durch die Kooperation auch das ein oder andere mal mit dem Ec VSV unterwegs war und auch ein paar Minuten EBEL-Luft schnuppern durfte. Leider haben mich gegen Ende der Saison kleinere Verletzungen aus dem Rennen genommen die aber jetzt zu 100% auskuriert sind.

Was sind Deine persönlichen Ziele beim EHC Alge Elastic Lustenau?
Schluderbacher: Ich möchte die Chance nutzen mich weiterzuentwickeln und freue mich auch schon sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Goalie-Coach, Philipp Hollenstein, der mir dabei bestimmt eine große Hilfe sein wird.

Was sind Deine Ziele mit dem EHC Alge Elastic Lustenau?
Schluderbacher: Da der EHC Alge Elastic Lustenau eine der besten Organisationen in der Liga hat, denke ich, dass die Ziele sehr hoch gesteckt sein werden. Ich möchte dem Team so gut wie möglich helfen diese Ziele zu erreichen und werde dafür mein Bestes geben.

Was möchtest Du den Fans noch sagen:
Schluderbacher: Ich kann es kaum erwarten bei einem der Ländle Derby´s dabei sein zu dürfen. Ich habe schon so viel davon gehört und bin mir sicher dass es für jeden der dabei ist/war ein Erlebnis ist das man nicht so schnell vergisst. Alles in Allem freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe und fühle mich geehrt den Löwen kommende Saison auf der Brust tragen zu dürfen.



Quelle:red/PM