8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Intensive AHL Woche geht in die nächste Runde



Teilen auf facebook


Mittwoch, 15.Februar 2017 - 16:44 - Keine Verschnaufpause gibt es in der Sky Alps Hockey League. Am Donnerstag sind die meisten Mannschaften bereits zum zweiten Mal in dieser Woche im Einsatz. In der Master Round kommt es zum Spitzenspiel zwischen den Rittner Buam und HC Pustertal Wölfe. In den beiden Qualifikations-Gruppen stehen die Verfolger unter Zugzwang.

HDD SIJ Acroni Jesenice - Migross Supermercati Asiago Hockey
Beide Mannschaften kamen mit einer Niederlage aus der Länderspielpause. Während sich Jesenice nach schneller Führung in Lustenau klar geschlagen geben musste, verlor Asiago das Heimspiel gegen Pustertal und damit auch den zweiten Tabellenrang. Aktuell liegt Jesenice nur einen Punkt hinter den Italienern, es ist also ein wahres Duell um das Wahlrecht. Denn die ersten drei nach der Master Round können sich ihren Viertelfinal-Gegner aussuchen. Die ersten beiden Saisonduelle gingen jeweils mit 3:2 an Asiago, wobei Anthony Nigro in beiden Spielen den Game Winner verzeichnete.

Rittner Buam - HC Pustertal Wölfe
Das Spitzenspiel der Master Round finden in Klobenstein statt. Dabei trifft Tabellenführer Ritten auf den ersten Verfolger Pustertal. Mit 17 Punkten hat der Italienmeister zwar vier Zähler Vorsprung auf den ewigen Rivalen, doch die Wölfe zeigten sich in den letzten Wochen auch in der Fremde enorm stark. Sie punkteten in den letzten acht Auswärtsspielen und gewannen sogar sieben davon. Im Dezember musste sich die Holick-Truppe am Ritten jedoch 0:3 geschlagen geben. Mit einer Fangquote von 93,7% ist HCP-Goalie Thomas Tragust ligaweit die Nummer eins.

Red Bull Hockey Juniors - HC Fassa Falcons
Die Juniors aus Salzburg bestreiten gleich zwei Spiele innerhalb von nur 24 Stunden. Bereits am heutigen Mittwoch steht das womöglich vorentscheidende Heimspiel gegen Cortina auf dem Programm, am Donnerstag geht es dann zu Hause gegen Fassa weiter. Die Falken zeigten nach dem Abgang einiger Leistungsträger Moral und verlangten nach dem Sieg über Bregenzerwald auch Gröden alles ab. Doch nach der knappen 1:2-Auswärtsniederlage ist der Playoff-Zug endgültig abgefahren.

HC Gherdeina valgardena.it - EC Bregenzerwald
Gröden feuerte im Heimspiel gegen Fassa aus allen Rohren, am Ende reichte es dennoch nur zu zwei Toren. Diese bedeuteten aber den dritten Sieg in der Qualification Round A und Tabellenplatz zwei. Nun müssen die Südtiroler gegen Schlusslicht Bregenzerwald nachlegen, um weiter im Rennen um den Playoff-Rang zu bleiben. Das Saisonende der Vorarlberger ist hingegen schon besiegelt: Nach dem überraschenden Auftakterfolg über Cortina musste sich der ECB zuletzt gleich vier Mal geschlagen geben. In den bisherigen drei Saisonduellen, wobei zwei an Gröden gingen, fielen insgesamt 27 Treffer.

EK Zeller Eisbären - HC Neumarkt Riwega
Am Donnerstag kommt es in der Qualification Round B zum Rückspiel zwischen Zell am See und Neumarkt. Erst am Dienstag verpassten es die Salzburger, sich in der Tabelle weiter abzusetzen. Sie gingen zwar in Führungen, mussten aber auswärts bei den Wildgänsen mit 1:2 die erste Niederlage der Zwischenrunde hinnehmen. Bei einem Spiel mehr hat Zell am See nur mehr vier Punkte Vorsprung auf Neumarkt, das fünf seiner letzten sechs Spiele gewann. In den bisherigen drei Saisonduellen mit den Eisbären setzte sich aber jeweils der Gastgeber durch.

EC KAC II - WSV Sterzing Broncos Weihenstephan
Ebenfalls zu einem raschen Wiedersehen kommt es in Klagenfurt. Erst am Dienstag musste sich der EC-KAC II auswärts in Sterzing mit 1:4 geschlagen geben. Für die Broncos war es ein doppelt wichtiger Sieg: Durch die gleichzeitige Niederlage von Zell am See kamen sie bei einem Spiel weniger auf fünf Punkte an den Tabellenführer heran. Alle drei Saisonduelle zwischen diesen Teams gingen an Sterzing, wobei Patrick Mair in jeder Partie punktete. Darüber hinaus erzielte Francis Verreault-Paul schon fünf Treffer gegen die Klagenfurter.

Sky Alps Hockey League, Master Round
16.02.2017, 18:30: HDD SIJ Acroni Jesenice - Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: FERRINI, KAMSEK, De Zordo, Pagon

16.02.2017, 19:30: Rittner Buam - HC Pustertal Wölfe
Referees: MARRI, MOSCHEN, Giacomozzi, Rigoni

Sky Alps Hockey League, Qualification Round A
16.02.2017, 19:30: Red Bull Hockey Juniors - HC Fassa Falcons
Referees: LAZZERI, WALLUSCHNIG, Bärnthaler, Wiest

16.02.2017, 20:30: HC Gherdeina valgardena.it - EC Bregenzerwald
Referees: STRASSER, SUPPER, Cristeli, Waldthaler

Sky Alps Hockey League, Qualification Round B
16.02.2017, 19:30: EK Zeller Eisbären - HC Neumarkt Riwega
Referees: FICHTNER, LENDL, Bartl, Krausz

16.02.2017, 19:30: EC KAC II - WSV Sterzing Broncos Weihenstephan
Referees: STERNAT, WIDMANN, Miklic, Moisi


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga