2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Es geht in der AHL um die letzten Bonuspunkte



Teilen auf facebook


Freitag, 20.Januar 2017 - 16:50 - Am Samstag stehen die letzten drei Spiele der regular season am Programm. Die meisten Positionen und Gruppen sind bereits fixiert. Nur die Red Bull Hockey Juniors und der HC Neumarkt können noch sowohl in die Qualification Round A oder B kommen. Allerdings können diese Teams nicht mehr selbst ins Geschehen eingreifen, viel mehr sind sie vom Ergebnis der EK Zeller Eisbären abhängig.

EC KAC II - EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel
Für beide Teams ist der Tabellenplatz nach 30 Runden bereits fixiert. Der EC KAC II beendet den Grunddurchgang definitiv mit der roten Laterne und geht somit ohne Bonuspunkte in der Qualification Round B ins Rennen. Der EC Stadtwerke Kitzbühel spielt in derselben Gruppe, als 13. sind sie das erste Team, dass knapp an den Bonuspunkten vorbei geschrammt ist. In diesem Spiel geht es also darum, ein Momentum für die wichtige zweite Phase aufzubauen. Das erste Duell der beiden Teams gewann Kitzbühel in der Verlängerung.

HDD SIJ Acroni Jesenice - EC Bregenzerwald
Der HDD SIJ Acroni Jesenice konnte sein Playoff-Ticket bereits sichern. Die Slovenen gehen vom dritten Platz, mit zwei Bonuspunkten im Gepäck, in die Masterround. Der EC Bregenzerwald wird definitiv in der Qualification Round A spielen. Wenn es ihnen gelingt zumindest einen Punkt zu erobern, beenden sie die regular season am 14. Platz, gelingt ihnen das nicht sind sie auf Platz 15. Die beiden möglichen Platzierungen ändern allerdings nichts an der Gruppe den Bonuspunkten. Das erste Duell entschied Jesenice für sich.

EK Zeller Eisbären - FBI VEU Feldkirch
Für beide Teams sind die Positionen nach dem Grunddurchgang bereits fixiert. Dennoch hat dieses Spiel einen großen Einfluss auf zwei andere Teams. Wenn Zell zumindest einen Punkt erobert, kommen die Red Bull Hockey Juniors auf den 9. Platz und gehen mit 4 Bonuspunkten in der Qualification Round B ins Rennen, der HC Neumarkt hingegen muss sich dann mit 3 Bonuspunkten und der Qualification Round A begnügen. Wenn es den Eisbären nicht gelingt einen Punkt zu erobern, tauschen Salzburg und Neumarkt Plätze, Gruppe und Bonuspunkte. Die Eisbären beenden die erste Phase der Saison bereits fix auf dem achten Platz, Feldkirch hingegen konnte am Donnerstag – ohne selbst zu spielen – das Playoff-Ticket lösen und gehen somit vom sechsten Platz in die Masterround.

Sky Alps Hockey League, 30th round:

Sat. 21.01.17, 14:30 EC KAC II - EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel
Referees: KAMSEK, LOTTAROLI, De Zordo, Rezek

Sat. 21.01.17, 18:30 HDD SIJ Acroni Jesenice - EC Bregenzerwald
Referees: BULOVEC, WALLUSCHNIG, Höller, Miklic

Sat. 21.01.17, 19:30 EK Zeller Eisbären - FBI VEU Feldkirch
Referees: FICHTNER, LENDL, Legat, Rinker


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga