2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Asiago steht in den AHL Play Offs



Teilen auf facebook


Freitag, 20.Januar 2017 - 5:28 - Mit einem 3:2 Erfolg über die WSV Sterzing Broncos, löste Asiago Hockey das Playoffticket. S. G. Cortina verpasste, nach einer Niederlage im Shoot-Out gegen HC Neumarkt, die letzte Chance sich noch vor die Masterround zu qualifizieren. Im dritten Spiel des Abends gewann der HC Pustertal zu Gast bei den HC Fassa Falcons.

HC Neumarkt Riwega – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro 3:2 SO
Das Spiel war von Beginn weg sehr intensive geführt. Beide Teams konnten dennoch nicht im ersten Abschnitt scoren. Die größte Chance im ersten Abschnitt hatte Christian Willeit, ein harter Schuss wurde von Martion Valle Da rin abgewehrt, die Wildgänse konnten konnten sich den Rebound aufs offene Tor nicht erkämpfen. Im zweiten Abschnitt gelang Conrtina zwei gefährliche Aktionen, aber Daniel Morandell stand gut und ließ nichts durch. Zur Hälfte des Abschnitts gelang der erste Treffer. Linus Lundström leitete eine gute Angriffsaktion ein, aus der Gaspar Ratislav das 1:0 erzielen konnten. Neumarkt hatte die besseren Spielanteile und konnte etwas später auch das 2:0 durch Lundström erzielen. Im letzten Abschnitt gelang Cortina schnell der Anschlusstreffer. Nach einem Schnellangriff erziele Tanner Burton das 1:2. Cortina erhöhte weiter den Druck. In Überzahl gelang dann der Ausgleich durch Zachary Torquato von der blauen Linie. Das letzte Drittel endete beim Stand von 2:2. In der Overtime gelang es keinem Team mehr sich durchzusetzen. Florian Wieser brachte dann im shoot-out die Entscheidung für Neumarkt und besiegelte somit das „Nicht-Qualifikation“ von Cortina in der Materround.

HC Fassa Falcons – HC Pustertal Wölfe 3:4 OT
Fassa probierte von Anfang an die Gäste zu stoppen, doch der Start von Pustertal war sehr effektiv. Nach sechs Minuten gelang Shayne Wiebe der erste Treffer. In der Folge agierten die Wölfe sehr bestimmend im Angriff und erzielten zwei weitere Tore. Armin Hofer und Maximilian Lancsar brachten die 3:0 Führung. Im zweiten Abschnitt agierte Fassa dann deutlich effektiver. Geoff Walker schrieb als erster Falke an, etwas später erzielte Thomas Dantone den Aschlusstreffer. Den Falcons gelang durch Jari Monferone gar der Ausgleich. Auch die Overtime verlief sehr intensiv. 25 Sekunden vor dem vermeintlichen shoot.out erzielte Raphael Andergassen den 4:3 Siegestreffer.

Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – WSV Sterzing Broncos 3:2
Von Beginn weg entwickelte sich eine flotte Begegnung. Asiago hatte mehrere Chancen die Führung zu übernehmen. Giulio Scandella traf die Stange . Dann gelang den Hausherren durch ihren Druck der erste Treffer. Enrico Miglioranzi schoss von der blauen Linie, der Puck wurde abgefälscht und fand den Weg ins Tor. Dann vergab Lutz erst eine Chance, doch nur wenig später erzielte er doch das 2:0, mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr. Auch im zweiten Abschnitt kontrollierte Asiago die Begnung. Erst hatte Davide Dal Sasso zwei Möglichkeiten, aber konnte nicht verwerten. Kris Kolanos gelang dann das 3:0 aus spitzem Winkel. Im letzten Abschnitt gelang dem neuen Stürmer aus Sterzing, Zdenek Bahensky der erste Treffer für sein Team. Matthias Mantinger brachte dann die Broncos endgültig zurück ins Spiel und verkürzte auf 2:3. Sterzing erhöhte noch einmal den Druck, konnte aber nicht mehr ausgleichen. Damit sicherte sich Asiago den fünften Platz und somit den Platz in der Masterround.

Thu, 19.01.2017: HC Neumarkt Riwega – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro 3:2 SO (0:0; 2:0; 0:2; 0:0; 1:0)
Referees: FAJDIGA, PODLESNIK, Giacomozzi, Pinie.
Goals Egna: 1:0 Gaspar (29./Lundstrom); 2:0 Lundstrom (38./Gaspar/Willeit); 67:00 (3-2) SO Wieser;
Goals Cortina: 2:1 Burton (40./Moser); 2:2 Torquato (54./pp1/De Biasio);

Thu, 19.01.2017: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 3:2
Referees: STERNAT, STRASSER, Holzer, Kalb.
Goals Asiago: 1:0 Miglioranzi (10./M.Sullivan-M.Stevan); 2:0 Lutz (19./M.Tessari-Miglioranzi); 3:0 Kolanos (27./Scandella-Long);
Goals Sterzing: 3:1 Bahensky (40./Stofner-Deluca); 3:2 Mantinger (48./sh1/Bahensky-Hackhofer);

Thu, 19.01.2017: HC Fassa Falcons – HC Pustertal Wölfe 3:4 OT (0:3; 2:0; 1:0)
Referees: GASSER, PICHLER, Cristeli, Waldthaler.
Goals Fassa: 1:3 Walker (31./pp1/Della Rovere-Manning); 2:3 T.Dantone (37./Olivero-Valeruz); 3:3 Monferone (46./sh1/Bustreo-Manning);
Goals Pustertal: 0:1 Wiebe (6./Sirokovs); 0:2 Hofer (7./Rabbit-Leinter); 0:3 Lancasar (9./Andergassen-Sirokovs); 3:4 Andergassen (66./Hofer);

Tabelle:
Bis zum letzten Spieltag des Grunddurchgangs am Samstag den 21.01.2017 (30 Runden) entscheidet die bessere Tordifferenz über die bessere Platzierung bei punktegleichen Teams. Erst wenn die letzten Spiele gespielt sind am 21.01.2017 tritt die Anwendung des Rankings durch direkte Duelle in Erscheinung.

Es ist möglich, dass ein Team bis zum 21.01.17 nach den Spielen, noch einen anderen Tabellenplatz belegt als danach.

1) RIT 77 (30)
2) PUS 76 (30)
3) JES 60 (29)
4) EHC 56 (30)
5) ASH 56 (30)
6) VEU 52 (29)
7) SGC 51 (30)
8) EKZ 38 (29)
9) RBJ 38 (30)
10) HCN 38 (30)
11) GHE 36 (30)
12) WSV 36 (30)
13) KEC 29 (29)
14) FAS 26 (30)
15) ECB 25 (29)
16) KA2 17 (29)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga