3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Zell mit Shutout gegen Wälder, Salzburg schlägt Kitzbühel klar



Teilen auf facebook


Donnerstag, 05.Januar 2017 - 5:35 - Das Top-Duo Rittner Buam und HC Pustertal verbuchte Siege and vergrößerte weiter den Abstand zur Verfolgergruppe. Die österreichischen Duelle gewannen die Red Bull Hockey Juniors und die EK Zeller Eibsären. Die italienischen Duelle entschieden der HC Neumarkt und der Hockey Club Gherdeina für sich.

Red Bull Hockey Juniors – EC Die Stadtwerke Kitzbühel 6:2
Die Red Bull Hockey Juniors gewinnen zu Hause klar überlegen gegen den EC Kitzbühel mit 6:2. Die Gäste forderten ein flottes Spiel, die Bullen waren aber die dominierende Mannschaft und holen sich die drei Punkte. Die Red Bulls starteten mit Axel Feichter im Tor ins erste Drittel und machten gleich ordentlich Druck auf die gegnerische Mannschaft. So traf auch Patrik Kittinger, in der 6. Minute zum 1:0-Führungstreffer. Doch die Antwort der Gäste kam in der 14. Minute durch Ainars Podzins, der den 1:1-Ausgleichstreffer für die Adler schoss. Die Juniors erhöhten das Tempo und Maximilian Daubner und Christof Wappis trafen jeweils ins gegnerische Tor und es gab den 3:1-Pausenstand für die Bullen. Im zweiten Abschnitt ging es gleich stark weiter für die Red Bulls und Patrik Kittinger traf erneut nach nur 19 Sekunden, im Überzahlspiel, zum 4:1. In der 26. Minute traf dann Peter Lenes aus kurzer Distanz für die Adler und verkürzte auf 2:4. Doch die Bullen legten nach und konnten in der 36. Minute wiederum durch Patrik Kittinger und eine Minute später, durch Maximilian Daubner, die Führung auf 6:2 weiter ausbauen. Für die Juniors ging es in Überzahl ins Schlussdrittel, Kitzbühels Tormann wehrte aber einige gute Schüsse ab. Beide Mannschaften behielten das schnelle Tempo bei, ein weiterer Treffer blieb aber aus und es gab den verdienten 6:2-Sieg für die Juniors.

EK Zeller Eisbären – EC Bregenzerwald 3:0
Zum ersten Heimspiel im neuen Kalenderjahr empfingen die EK Zeller Eisbären den amtierenden Inter-National-League Champion aus dem Bregenzerwald! Konzentriert starteten die Pinzgauer in das erste Drittel an diesem Abend gegen den Rivalen aus Vorarlberg, dem EHC Bregenzerwald. Von Beginn an konnten die Hausherren die Gäste ordentlich unter Druck setzen. In der 15. Spielminute durften die Zeller dann durch Christoph Frank zum ersten Mal an diesem Abend anschreiben. Einige weitere sehenswerte Torchancen scheiterten allerdings immer am gut disponierten Gästegoalie. Im mittleren Spielabschnitt erwischten die Zeller einen Traumstart. Nach nur 39 Sekunden durfte Tobi Dinhopel nach Vorlage von Rataj und Kolar jubelnd zum 2:0 abdrehen. Die Vorarlberger fanden von nun an etwas besser ins Spiel, mussten aber spätestens am bärenstarken Zeller Goalie Dominik Frank ihre Träume begraben. Im letzten Spielabschnitt ließen die Zeller Eisbären nichts anbrennen und schenkten den amtierenden Meister nichts mehr. Fabian Scholz durfte dann nach herrlicher Vorlage von Jan Kolar den 3:0 Endstand fixieren.

Migross Market Asiago Hockey - Rittner Buam 1:4
Rittens Coach Riku Lehtonen musste heute ohne die angeschlagenen Hanno Tauferer, Alexander Eisath und Kevin Fink auskommen, dafür stand Fabian Ebner erneut zur Verfügung. Bei den Hausherren fehlten hingegen die gesperrten Anthony Nigro und Lorenzo Casetti sowie der angeschlagene Andrea Strazzabosco. Die „Buam“ erwischten den besseren Start. Nach 8.39 Minuten musste der Ex-Rittner Giulio Scandella auf die Strafbank und nur 37 Sekunden später brachte Oscar Ahlström den Italienmeister in Überzahl mit seinem 16. Saisontor 1:0 in Führung. Danach agierte Asiago offensiver, scheiterte aber immer wieder an Patrick Killeen. So blieb es nach 20 Minuten bei der knappen Führung der Rittner. Nur drei Minuten nach Beginn des Mitteldrittels erhöhte der Wahlrittner Dan Tudin, auf Zuspiel von Christoph Vigl, auf 2:0. Die Antwort der Hausherren folgte in der 31.24 Minute: Giulio Scandella bezwang Killeen zum 1:2-Anschlusstreffer. Die Vorarbeit kam von Andreas Lutz, auch er spielte eine Saison in Klobenstein. In der 42. Minute stellte Ritten den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Alex Frei netzte zum 3:1 ein. Für den Kalterer war es der 13. Meisterschaftstreffer. 42 Sekunden vor Spielende erzielte Roland Hofer mit einem Empty-Net-Treffer den 4:1-Endstand.

HC Gherdeina valgardena.it - WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 4:2
Für Sterzing war es das erste Spiel des neuen Jahres. Beide Teams spielten von Beginn sehr offensiv und schnell und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Luca Felicetti erzielte das erste Tor des Abend mit einem strammen Schuss. Gherdeina antwortete drei Minuten später, als Fabio Kostner ein Solo startete. Nach 18 Minuten stand Diego Iori am richtigen Fleck und erzielte das zweite To fürs Heimteam, als er einen gefährlichen Schuss von Ivan Demetz abfälschte. Mit 2:1 ging es in das zweite Dritte. Im Mitteldrittel war Gherdeina präsenter als die Broncos, die nur sporadisch Chancen erarbeiteten. Die Broncos verließen sich auf ihren Goalie Tyler Rimmer der Sterzing vor schlimmeres bewahrte. Mit noch 45 Sekunden auf der Spieluhr gelang Josef Straka im Power-Play das 3:1. Im letzten Abschnitt änderte sich nicht viel, Gherdeina spielte weiter offensiv und erarbeitete sich Chancen. Nach 51 Minuten versenkte Jonas Johansson einen kraftvollen Schuss unter der Querlatte. Kurz vor Ende verkürzte Denny Deanesi zum Endstand von 2:4.

Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – HC Pustertal Wolves 2:5
Das Spiel wurde von Anfang sehr gut geführt. Zu Beginn zeichneten sich die Goalies auf beiden Seiten aus. Die Geschwindigkeit war sehr hoch und es gab viele Strafen. Nach 11 Minuten vergab Edoardo Caletti einen Penalty. Cortina erzeugte am Ende des Abschnitts mehr Druck als die Gäste, brachten den Puck aber nicht unter. Im zweiten Abschnitt wurde es noch spannender. Im vierten Überzahlspiel der Wölfe gelang Shayne Wiebe der Führungstreffer. Pustertal hatte bereits das 2:0 auf der Schaufel, aber Cortina erzielte den Ausgleich in Person von Andrea Moser nach 33 Minuten. Im letzten Abschnitt spielte Pustertal deutlich stärker im Angriffsdrittel. Erst schlug Raphael Andergassen dann Wiebe zu. Riccardo Lacedelli antwortete zwar schnell für Cortina, aber am Ende war es wieder Pustertal die nochmals nachlegten. Raphael Andergassen stellte auf 4:2 und schließlich brachte Vikrot Scweitzer mit einem empty-net Tor den Endstand von 5:2.

HC Fassa Falcons - HC Neumarkt Riwega 3:4
Das Spiel hatte zu Beginn kein hohes Tempo. Beide Team konzentrierten sich auf die Defensivarbeit. Zur Hälfte des ersten Abschnitts übernahm Neumarkt die Führung. Alex Sullmann netzte zum 1:0 ein. Zum Ende des ersten Drittels hatten die Falcons mehr vom Spiel, konnten aber kein Tor erzielen. Zu Beginn des zweiten Abschnitts gelang Paolo Bustreo der schnelle Ausgleich. Dann fand Neumarkt wieder besser ins Spiel und Michael Sullmann eroberte die Führung zurück. Aber noch vor dem Ende des Mitteldrittels erzielte Geoff Walker den erneuten Ausgleich. Im finalen Abschnitt holte sich Neumarkt die Führung zurück, aber Geoff Walker glich das Spiel zum dritten mal aus. Florian Wieser gelang etwas später der entscheidende Treffer und besiegelte den ersten Sieg von Neumarkt nach drei Niederlagen in Serie.

04.01.2017 Red Bull Hockey Juniors – EC Die Stadtwerke Kitzbühel 6:2 (3:1, 3:1, 0:0)
Referees: DURCHNER, KUCHER, Kontschieder, Krausz
Goals RBS: 1:0 Kittinger (6./Kainz-Daubner), 2:1 Daubner (15./Kainz), 3:1 Wappis (18./Kainz), 4:1 Kittinger (21./pp1/Schwarz- Jakubitzka), Kittinger 5:2 (36./ Steinacher-Steinbacher), 6:2
Daubner (37./Kainz-Kittinger)
Goals KEC: 1:1 Podzins (14./ Echtler-Ebner), 4:2 Lenes (26./ Ebner)

04.01.2017 EK Zeller Eisbären – EC Bregenzerwald 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Referees: WALLUSCHNIG, WIDMAN, Höller, Bartl
Goals EKZ: 1:0 Frank (15./ Fazokas-Scholz), 2:0 Dinhopel (21./ Kolar-Rataj), 3:0 Scholz (56./Kolar)

04.01.2017, HC Gherdeina valgardena.it - WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 4:2 (2:1; 1:0; 1:1)
Referees: LEGA, VIRTA, Biacoli, Giacomozzi
Goals: Gherdeina: 1:1 F.Kostner (7./Johansson-Brugnoli); 2:1 Iori (17./pp1/B.Kostner-Costa); 3:1 Straka (39./pp1/Eastman-Johansson); 4:1 Johansson (50./F.Senoner-I.Demetz);
Goals Sterzing: 0:1 Felicetti (4./Roupec-F.Verrault Paul); 4:2 Deanesi (Erlacher-Deluca);

04.01.2017, Migross Supermercati Asiago Hockey - Rittner Buam 1:4 (0:1; 1:1; 0:2)
Referees: RUETZ, SUPPER, De Zordo, Pinie
Goal Asiago: 1:2 Scandella (31./Lutz);
Goal Rittner Buam: 0:1 O. Ahlströhm (9./pp1/V. Ahlströhm–Hofer); 0:2 Tudin (23./Vigl-Traversa); 1:3 Frei (42./M.Spinell-Sprukts); 1:4 Hofer (59./en.)

04.01.2017, 20:45: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro - HC Pustertal Wolves 2:5 (0:0; 1:1; 1:4)
Referees: BAJT, HOLLENSTEIN, Bergant, Rezek
Goals Cortina: 1:1 Moser (33./Brighenti Moretti – Brace); 2:3 R.Lacedelli (53./pp1/Burton-Fontanive);
Goals Pustertal: 0:1 Wiebe (21./pp1/Bona-Schweitzer); 1:2 Andergassen (44./Hofer-Rabbit); 1:3 Wiebe (52./pp1/Hofer-Pritz); 2:4 Andergassen (Hofer-Rabbit); 2:5 Schweitzer (59./en/Pritz-Wiebe);

04.01.2017, 20:45: HC Fassa Falcons - HC Neumarkt Riwega 3:4 (0:1; 2:1; 1:2)
Referees: KAMSEK, LESNIAK, Bedynek, Tschrepitsch
Goals Fassa: 1:1 Bustreo (21./pp2/Walker-Manning); 2:2 Walker (37./Della Rovere-Manning); 3:3 Walker (37./pp1/Della Rovere-Manning);
Goals Neumarkt: 0:1 A.Sullmann (11./Simonazzi); 1:2 M.Sullmann (26./pp1/Simonazzi-Manning); 2:3 Gaspar (43./Lundstrom-Zambaldi); 3:4 Wieser (51./pp1/A.Sullmann-Simonazzi);

Tabelle:
1) RIT 74 (28)
2) PUS 68 (27)
3) VEU 52 (27)
4) JES 51 (26)
5) EHC 51 (26)
6) ASH 44 (26)
7) SGC 42 (26)
8) EKZ 35 (26)
9) RBJ 34 (28)
10) HCN 33 (27)
11) WSV 31 (25)
12) GHE 28 (27)
13) KEC 26 (26)
14) FAS 25 (26)
15) ECB 24 (26)
16) KA2 15 (26)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga